Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Heppenheim: Skimming-Angriff am Geldautomaten bei Bank-Filiale in der Ernst-Schneider-Straße verhindert

Heppenheim (ots) - Ein aufmerksamer Bürger und eine Streife der Polizei in Heppenheim haben am Donnerstagabend (24.11.2011) einen Ausspähversuch am Geldautomaten einer Bankfiliale in der Ernst-Schneider-Straße erkannt und verhindert. Der Zeuge hatte gegen 17.10 Uhr Auffälligkeiten an dem Automaten festgestellt und auch die Polizei informiert. Die von den Tätern angebrachten und täuschend echt wirkenden Bauteile der Skimming-Einheit wurden entfernt und von der Polizei sichergestellt. Nach den ersten Ermittlungen in Zusammenarbeit mit dem Geldinstitut, wird derzeit davon ausgegangen, dass keine Kartendaten von Kunden in die Hände der Täter fielen. Die Kriminalpolizei in Heppenheim(K23) ermittelt und bittet darüber hinaus Zeugen, denen im Zusammenhang mit diesem Fall etwas Verdächtiges aufgefallen ist, sich unter der Telefonnummer 06252/706 0 zu melden.

Beim so genannten Skimming versuchen Täter zum Beispiel, mit einem eigens hergestellten und täuschend echt aussehenden Lesegerätaufsatz am Kartenschlitz und einer getarnt angebrachten Kamera an die Kartendaten der Geldautomatennutzer zu gelangen. Mit den so gestohlenen Daten stellen die Ganoven dann eine Kopie her, mit der sie im Ausland Geld von den Konten erlangen.

Zum Schutz vor der dieser Masche rät die Polizei: Seien Sie stets vorsichtig beim Einsatz Ihrer EC-Karte. Geben Sie Ihre Geheimzahl immer nur verdeckt ein. Haben Sie nur den geringsten Verdacht, dass der Geldautomat manipuliert sein könnte, wenden Sie sich sofort an das Geldinstitut und die Polizei. Hier kann man gemeinsam mit Ihnen beratschlagen, was zu tun ist. Sollten Ihnen verdächtige Personen im Bereich eines Automaten auffallen, rufen Sie sofort die Polizei an, notfalls auch über den Notruf 110.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2400 o. 0173-659 6648
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: ferdinand.derigs (at) polizei.hessen.de



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: