Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Folgenschwerer Verkehrsunfall auf der B 45 zwischen Michelstadt und Bad König - Zeugenaufruf der Polizei

Michelstadt (ots) - Am Dienstagnachmittag (22.11.) gegen 14:40 Uhr ereignete sich auf der Bundesstraße 45 zwischen Michelstadt und Bad König ein schwerer Verkehrsunfall. Ein 21-jähriger Mann aus Michelstadt fuhr mit seinem roten VW Jetta von Michelstadt kommend in Richtung Bad König und verlor im Bereich einer Kurve aus noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der VW Jetta schleuderte in den Gegenverkehr in Richtung eines von einer Fahrschülerin gesteuerten Fahrschulfahrzeuges, wobei der Fahrlehrer durch geistesgegenwärtiges Eingreifen einen Zusammenstoß verhindern konnte. Der VW Jetta schleuderte in der Folge zurück auf seinen Fahr- streifen und danach erneut in den Gegenverkehr.

Eine 48-jährige Michelstädterin, die mit ihrem VW Golf die B 45 in Richtung Michelstadt befuhr, hatte indes nicht das Glück auf ihrer Seite. Es kam zum Verkehrsunfall, bei dem beide Beteiligten schwer verletzt wurden. Da die Verletzungen des 21-jährigen lebensgefährlich waren, wurde er mit dem Rettungshubschrauber ins Uni-Klinikum Heidelberg transportiert. Seinen Führerschein besitzt der junge Mann seit 3 Monaten.

An den Fahrzeugen und mehreren Leitplanken entstand Gesamtschaden in Höhe von 7000,- Euro. Aufgrund der Schwere des Unfalles musste die Bundesstraße etwa eineinhalb Stunden gesperrt werden. Verkehrsbehinderungen waren die Folge.

Am Unfallort eingesetzt waren außer den Beamten der Polizeistation Erbach zwei Rettungswagen, 2 Notarztwagen, 1 Rettungshubschrauber, sowie die Freiwillige Feuerwehr Michelstadt.

Zeugen des Verkehrsunfalles werden gebeten, sich mit der Polizei in Erbach unter Tel. 06062/953-0 oder dem Polizeipräsidium Südhessen in Darmstadt, Tel. 06151/969-3040 in Verbindung zu setzen!

Berichterstatter: POK Müller, M. / PSt. Erbach

Schröter/PHK

Polizeiführer vom Dienst

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Polizeiführer vom Dienst (PvD)

Telefon: 06151 - 969 3030
E-Mail: ppsh (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: