Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt: Autoaufbrüche am Wochenende

Darmstadt (ots) - Im Verlauf des Wochenendes (12./13.11.2011) waren noch unbekannte Autoaufbrecher unterwegs. In der Nacht zum Samstag schlugen Täter auf einem Firmenparkplatz in der Kirschenallee zu. Die Einbrecher beschädigten die Seitenscheibe eines geparkten Autos und räumten das Handschuhfach leer. Es wurden eine Geldbörse und Zigaretten gestohlen. Auf dem Marienplatz schlugen unbekannte Diebe eine Autoscheibe ein und klauten ein im Handschuhfach befindliches Navigationsgerät. Am Samstagmittag, zwischen 14 Uhr und 15 Uhr nutzten unbekannte Täter auf einem Waldparkplatz an der Klappacher Straße die Abwesenheit der Autoeigentümerin aus. Während die Geschädigte bei sonnigem Wetter in der Natur verweilte, öffneten die Aufbrecher auf bislang unbekanntem Weg den Kofferraum des Fahrzeug und entwendeten ihre Geldbörse. In der Nacht zum Sonntag warfen Autoaufbrecher in der Rheinstraße mit einem Stein die Scheibe eines abgestellten Autos ein und klauten eine Herrenjacke. In allen Fällen hat die Kriminalpolizei (K21) die Ermittlungen aufgenommen: Wem sind zur Tatzeit verdächtige Personen im Umfeld der Tatorte aufgefallen? Hinweise werden unter der Telefonnummer 06151 / 969-0 entgegen genommen. In diesem Zusammenhang warnt die Polizei: Lassen Sie keine Wertsachen in geparkten Fahrzeugen zurück, sei Ihre Abwesenheit auch noch so kurz. Auch vermeintlich gute Verstecke im Fahrzeug stellen für Autoaufbrecher keine Herausforderung dar, Die Täter wissen genau, wo sie zu suchen haben. Nehmen Sie Ihre Wertsachen aus Kofferraum und Handschuhfach, lassen Sie keine Gegenstände offen im Fahrzeug liegen. Räumen Sie ihr Fahrzeug aus, bevor es jemand anderes macht.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Benjamin Henne
Telefon: 06151/969 2418
Fax: 06151/969 2405
E-Mail: benjamin.henne@polizei.hessen.de
Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: