Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt: Fersengeld mit Folgen

Darmstadt (ots) - In der Nacht zum Freitag (04.11.2011) konnten Zivilfahnder mehrere Personen im Besitz illegaler Drogen feststellen. In der Kirchstraße trafen die Beamten auf einen 24-jährigen Mann. In seinen Taschen fanden die Fahnder eine geringe Menge Marihuana. In der Wilhelminenstraße kontrollierten Beamte einen 41-jährigen Mann. Auch in seinen Taschen konnten sie fündig werden. Die Polizei stellte wenige Gramm Marihuana sicher. Bei der Kontrolle eines 17-jährigen Mädchens in der gleichen Straße fanden die Zivilfahnder eine geringe Menge Amphetamine. Das Mädchen musste anschließend auf der Dienststelle von ihren Eltern abgeholt werden. Auch im Zweifalltorweg wurden Zivilfahnder bei einem 32-jährigen Darmstädter fündig. In der Vergangenheit war dieser schon wegen Drogenbesitzes mit dem Gesetz in Konflikt geraten. In seinen Taschen führte auch er eine geringe Menge Marihuana mit sich. In der Teichhausstraße schien ein ebenfalls 32-Jähriger das drohende "Unheil" zu erahnen. Beim Anblick der Beamten zog er sich seine Kapuze über den Kopf und gab Fersengeld. Auf seiner Flucht warf er ein Tütchen Marihuana von sich. Bereits nach wenigen Schritten endete die Flucht. Während ein Beamter den Flüchtenden an seiner Kapuze packte, fing eine Beamtin das fliegende Tütchen auf. Alle Personen müssen sich nun strafrechtlich verantworten.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Benjamin Henne
Telefon: 06151/969 2418
Fax: 06151/969 2405
E-Mail: benjamin.henne@polizei.hessen.de
Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: