Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Tödlicher Verkehrsunfall auf der Autobahn A67 mit Folgeunfällen

    Gemarkung Lampertheim, BAB A67m km 53, Fahrtrichtung Mannheim-Darmstadt (ots) - Tödlicher Verkehrsunfall auf der Autobahn A67 mit Folgeunfällen:

    Am heutigen Donnerstagmorgen, den 24.12.2009, gg. 08:40 Uhr, kam es auf der BAB A67, Gem. Lampertheim, km 52, Kreis Bergstraße, Fahrtrichtung Mannheim - Darmstadt, zu einem tödlichen Alleinunfall. Der 40jährige Fahrer eines Pkw Nissan aus 53840 Troisdorf befuhr die linke Fahrspur der dreispurigen BAB 67. Aus bisher unbekannter Ursache (vermutlich Glatteis) kam er mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen mehrere Bäume und überschlug sich. Die eintreffenden Rettungsfahrzeuge und Polizei konnten nur noch den Tod des Mannes feststellen. Hinweise auf Fremdverschulden oder weitere beteiligte Fahrzeuge bestehen nicht.

    Die beiden rechten Fahrstreifen der BAB waren durch Bergung und Folgeunfälle für ca. eine drei Stunden gesperrt.

    Sachschaden:          20.000 Euro

    Folgeunfall: 24.12.2009, 09:02 Uhr Um 09.02 Uhr hielt ein 49jähriger Fahrer aus dem Kreis Offenburg mit seinem Opel Vectra auf dem Standstreifen an, um bei dem vorangegangenen Unfall Erste Hilfe zu leisten. Ein weiterer PKW aus Heidelberg (Seat Toledo), mit einem 29jährigen Fahrer, näherte sich auf der Durchgangsfahrbahn, bremste sein Fahrzeug ab, geriet auf der glatten Fahrbahn ins Schleudern und prallte auf das stehende Fahrzeug aus Offenburg (Opel Vectra) auf.

    Durch den Aufprall  wurden alle Insassen des Seat Toledo (2 Männer, 1 Frau  -  29 und 25 Jahre sowie die Frau 29 Jahre alt-) schwer verletzt und wurden stationär in einem Krankenhaus in Mannheim aufgenommen.

    Der Fahrer vom Opel Vectra befand sich außerhalb des Fahrzeuges und blieb unverletzt; seine drei Mitfahrerinnen (54 Jahre, 22- und 20 Jahre alt) wurden leicht verletzt.

    Sachschaden:  30.000 Euro

    Zwei weitere Folgeunfälle: durch die Fahrbahnglätte  mit insgesamt 3 Beteiligten und insgesamt 10000 EUR Sachschaden.

    (Scheidel) POK Rückfragen bitte an die Autobahnpolizei Südhessen / Tel.: 06151-8756-0


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Polizeiführer vom Dienst (PvD)

Telefon: 06151 - 969 3030
E-Mail: ppsh (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: