Polizeipräsidium Südhessen

PPSH-ERB: Rothenberg - Polizei vereitelt Raubüberfall

    Rothenberg (ots) - Am frühen Montagmorgen (14.) fiel Zivilfahndern der Erbacher Polizei ein mit zwei Männern besetzter Mercedes im südlichen Kreisgebiet auf. Am Fahrzeug waren Kennzeichen angebracht, die für einen anderen Fahrzeugtyp ausgegeben waren. Die Kontrolle der Insassen in der Odenwaldgemeinde Rothenberg erhärtete dann den Verdacht, dass die beiden eine Straftat begehen wollten und dafür das Tatfahrzeug bereits präpariert hatten. Bei der Durchsuchung der Tatverdächtigen und ihres Wagens kamen Gerätschaften zum Vorschein, die darauf schließen ließen, dass ein Raubüberfall geplant war. Neben einem Totschläger und einem Elektroschocker stellten die Beamten auch Fesselwerkzeug und zwei Messer sicher. Die Männer wurden festgenommen und die weiteren Ermittlungen ergaben, dass ein Geschäftsmann in seiner Wohnung im südlichen  Kreisgebiet überfallen und Bargeld geraubt werden sollte. Zu den Hintergründen machten die Täter, bei denen es sich um einen 45-jährigen Deutschen aus Baden-Württemberg und einen 32-jährigen Albaner ohne festen Wohnsitz handelt, nicht. Wegen versuchten schweren Raubes wurde gegen die Tatverdächtigen die Untersuchungshaft angeordnet.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Neue Lustgartenstr. 7
64711 Erbach
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Volkmar Raabe
Telefon: 06062/953110 o. 0172/6182364
Fax: 06062/953515
E-Mail: volkmar.raabe (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: