Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Zwingenberg/Bensheim: Vandalismus Einhalt geboten
Seit Mai 70 Farbschmierereien
3 Graffiti-Schmierer ermittelt
Jugendliche zeigen Reue

    Zwingenberg/Bensheim (ots) - Die Ermittlungsgruppe der Polizeistation in Bensheim konnte eine Serie von Graffiti-Schmierereien stoppen. Seit Mai 2009 wurden in Zwingenberg und Bensheim-Auerbach immer wieder Häuser, Garagen, Haltestellen, Brücken, Unterführungen, Stromkästen und Verkehrsschilder mit Farbe besprüht, insgesamt 70 Mal. Die so genannten Tags zogen sich von der Wiesenpromenade in Zwingenberg bis zur Saarstraße in Auerbach. Betroffen waren Privathäuser, Vereinsheimen und Gewerbebetriebe.

    Die Bensheimer Polizei konnte die Verursacher ermitteln. Den Beamten kam in ihrer umfangreichen Recherchearbeit ein anonymer Hinweis zu Hilfe. Die Tatortlinie zog sich von der Wiesenpromenade über die Wiesenstraße, die Heidelberger Straße, Zur Holderhecke über den Feldweg, der Schillerstraße, der Bahnhofstraße, der Lahnstraße bis zur Wilhelmstraße.

    Drei Jugendliche, ein 14- und ein 15-Jähriger aus Zwingenberg und ein 15-Jähriger aus Heppenheim, gerieten in den Fokus der beiden Ermittler. Gegen die drei Freunde wurden Strafverfahren eingeleitet. Die jungen Männer zeigten sich in ihren Vernehmungen geständig, vielleicht sogar froh, vom schlechten Gewissen befreit zu sein. Sie übergaben die Skizzen ihrer selbstentworfenen Schriftzüge an die Beamten.

    Die Eltern wurden gleich zu Beginn der Ermittlungen mit einbezogen. Die Jugendlichen wurden von den Bensheimer Ermittlern über die möglichen Folgen ihrer Taten aufgeklärt. Ihnen war nicht bewusst, dass ihnen die Kosten für die Beseitigung der Schmierereien auferlegt werden können. Im Beisein ihrer Eltern sicherten sie zu, für den entstandenen Schaden gerade zu stehen. Die jungen Männer waren bisher noch nie bei der Polizei in Erscheinung getreten.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Peggy Rienow
Telefon: 06151/969-2411 o. Mobil: 0173/6596654
E-Mail: peggy.rienow@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: