Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt: 77-Jähriger wurde angepöbelt und geschlagen
23-jähriger Mann in psychiatrische Klinik eingewiesen

    Darmstadt (ots) - Die Polizei hat am Freitagnachmittag (6.11.09) gegen kurz vor 17 Uhr am Luisenplatz einen 23-jährigen, scheinbar verwirrten und erheblich unter Alkoholeinfluss stehenden Mann, nach einer Attacke gegen einen 77-jährigen Mann festgenommen und ihn anschließend in eine psychiatrische Klinik eingewiesen. Gegen den Beschuldigten, der außerhalb Hessens bereits mehrfach wegen einschlägiger Delikte auffällig geworden ist, wurde Strafanzeige wegen gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung erstattet. Ein bei dem 23-Jährigen durchgeführter Atemalkoholtest hatte einen Wert von knapp über 2,6 Promille ergeben. Das endgültige Ergebnis einer entnommenen Blutprobe steht noch aus. Der 23-Jährige hatte sich nach ersten Ermittlungen neben dem späteren Geschädigten zum "Chillen" auf einer Bank niedergelassen. Er legte sich auf die Bank und auch auf eine Tasche des 77-Jährigen. Als der ihn aufforderte, sich anständig hinzusetzen, wurde er von dem 23-Jährigen mit rechtextremen Vokabularien betitelt. Es kam zu einer zunächst verbalen Auseinandersetzung in deren Verlauf der Beschuldigte den 77-Jährigen schlug und trat. Zeugen hatten die Polizei informiert, die den Beschuldigten kurze Zeit später festnahm.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2400 o. 0173-659 6648
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: ferdinand.derigs (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: