Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt: Nazi- und ausländerfeindliche Parolen gerufen
Polizei ermittelt gegen jugendliche Personengruppe

    Darmstadt (ots) - Weil sie im Verdacht stehen, Nazi- und ausländerfeindliche Parolen gerufen und gegen die Scheibe eines haltenden Autos geschlagen zu haben, ermittelt die Polizei gegen eine mehrköpfige Gruppe von acht bis zehn Jugendlichen und Heranwachsenden. Zeugen hatten sich am späten Samstagabend (7.11.09) gegen 22.30 Uhr aus dem Bereich des Spessartrings gemeldet, als eine acht- bis zehnköpfige Gruppe grölend in Richtung Woog zog. Kurze Zeit später konnten Polizeistreifen mehrere Jugendliche an einer Tankstelle in der Landgraf-Georg-Straße aufspüren. Vier Siebzehnjährige und ein Achtzehnjähriger wurden unter dringendem Tatverdacht überprüft, erkennungsdienstlich behandelt und bis zur Übergabe an die Eltern dem Polizeigewahrsam zugeführt. Alle Festgenommenen, die bisher nicht auffällig geworden sind, standen teilweise erheblich unter Alkoholeinfluss. Die Ermittlungen dauern an.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2400 o. 0173-659 6648
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: ferdinand.derigs (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: