Polizeipräsidium Südhessen

PPSH-ERB: Erbach/Odenwald - Unfall mit zwei Verletzen und hohem Sachschaden

    Erbach/Odenwald (ots) - Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Donnerstagabend gegen 22.20 Uhr auf der Bundesstraße 47 am Ortsausgang Erbach in Richtung Amorbach. Dabei wurden zwei Autofahrer schwer verletzt und mussten zur stationären Behandlung ins Kreiskrankenhaus nach Erbach gebracht werden. Es entstand ein Sachschaden von 30.000 Euro. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr eine 18jährige Autofahrerin mit ihrem Pkw die B 47 von Amorbach kommend in Richtung Erbach. Ein 55jähriger Autofahrer befuhr mit seinem Pkw die B47 in Richtung Amorbach. Am Ortsausgang Erbach in Richtung Amorbach kam es dann zu einer Kollision beider Fahrzeuge wobei jeweils das linke Vorderrad der Autos abgerissen wurde. Beide Fahrzeuge wurden dann in ihrer Fahrtrichtung nach rechts von der Fahrbahn abgewiesen und blieben schwer beschädigt im Straßengraben bzw. auf der Wiese liegen. Hierbei zogen sich beide Fahrzeugführer schwere Verletzungen zu. Der 55jährige Fahrzeugführer wurde in seinem Pkw eingeklemmt und durch die Erbacher Feuerwehr aus dem Fahrzeug geschnitten. Zur Klärung des Sachverhalts wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Zum Unfallzeitpunkt war die Sicht durch Nebel stark behindert.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Neue Lustgartenstr. 7
64711 Erbach
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Volkmar Raabe
Telefon: 06062/953110 o. 0172/6182364
Fax: 06062/953515
E-Mail: volkmar.raabe (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: