Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Heizgerät setzt Wohnwagen in Brand/ Ehepaar rettet sich durch Fenster/ Drei Personen werden leicht verletzt/ etwa 50.000 Euro Schaden

    Groß-Gerau: (ots) - Bei einem Brand auf einem Campingplatz am Niederwaldsee Montagfrüh (12.10.) gegen 1.30 Uhr wurden drei Personen leicht verletzt - darunter ein Feuerwehrmann. Zwei Wohnwagen brannten völlig aus. Zwei weitere Wohnanhänger und ein Auto wurden durch die Hitze beschädigt. Der Schaden wird auf etwa 50.000 Euro geschätzt.

    Wie die bisherigen Ermittlungen der Rüsselsheimer Kripo ergaben, löste ein gasbetriebenes Heizgerät den Brand in einem Vorbau eines Wohnwagens aus. Der Alarm der dort installierten Rauchmelder weckte glücklicherweise noch rechtzeitig ein im Wohnwagen schlafendes Ehepaar. Die Beiden konnten sich durch ein rückwärtiges Fenster ins Freie retten und ihre Nachbarn alarmieren. Das Feuer griff dann auch auf einen nebenstehenden Wohnwagen über, der ebenfalls komplett zerstört wurde. Durch die Hitze wurden zudem zwei weitere Wohnwagen und ein Pkw beschädigt. Das Ehepaar im Alter von 66 und 68 Jahren musste mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation ins Krankenhaus gebracht werden. Ein Feuerwehrmann zog sich bei den Löscharbeiten leichte Schürfwunden zu. Der Schaden wird auf etwa 50.000 Euro geschätzt.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Rainer Müller
Telefon: 06151/969-2401 o. Mobil: 0174/3053649
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: rainer.mueller2 (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: