Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Bürstadt: Wenn die Hände das Mausen nicht lassen
Einbrecher nach 2 Jahren ermittelt

    Bürstadt (ots) - Ein zurückgelassener Handschuh in Bürstadt und ein erneuter Einbruch in Bayern überführten einen 33-Jährigen aus Frankfurt. Ihm wird vorgeworfen im Februar 2008 in eine Firma in der Zeppelinstraße eingebrochen zu sein. Er hatte sich schon das hochwertige Werkzeug zum Transport bereit gelegt. Durch die Auslösung eines Alarms wurde der Mann gestört und flüchtete unerkannt. Allerdings ließ er einen Handschuh mit DNA-Spuren am Tatort zurück. Die Ermittler aus Lampertheim waren noch nicht am Ziel. Die gesicherte Spur führte nicht gleich zum erhofften Erfolg. Über ein Jahr später wurde der Mann bei einem Einbruch in Bayern erwischt. Die Beamten nahmen dort eine Speichelprobe von dem Mann. Seine DNA verriet ihn nun als Bürstädter Handschuhträger.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Peggy Rienow
Telefon: 06151/969-2411 o. Mobil: 0173/6596654
E-Mail: peggy.rienow@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: