Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Mutmaßlicher Drogenhandel - Festnahmen und Wohnungsdurchsuchungen

    Ober-Ramstadt (ots) - Wegen des Verdachts des Handels mit Kokain und Marihuana haben am Mittwoch Drogenfahnder der Darmstädter Kriminalpolizei die Ober-Ramstädter Wohnungen von drei Männern im Alter von 23, 25 und 26 Jahren mit richterlichem Beschluss durchsucht. Dabei beschlagnahmten die Polizisten geringe Mengen Marihuana, eine Feinwaage, Verpackungsmaterialien - und 34.000 Euro Bargeld. Zwei der drei Beschuldigten wurden vorübergehend festgenommen, einer davon an seiner Arbeitsstelle. Der Dritte war bisher nicht anzutreffen. Bei den Durchsuchungen fanden die Beamten eine Tüte mit alter Munition. Hierzu wurde zusätzlich ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet. Bei der Polizeiaktion stießen die Beamten auch auf einen 19-Jährigen   Wohnsitzlosen, der ebenfalls vorübergehend festgenommen wurde. Alle Männer sind inzwischen wieder auf freiem Fuß. Die Ermittlungen dauern an.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Karl Kärchner
Telefon: 06151-969-2410 o. 0172-631 8337
Fax: 06151-969-2405
E-Mail: karl.kaerchner (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: