Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Drogenhandel: Sechs Festnahmen im Landkreis | Vier Haftbefehle | Auch an Minderjährige verkauft

    Landkreis Darmstadt-Dieburg (ots) - Drogenfahnder der Darmstädter Kriminalpolizei haben in den vergangen Wochen sechs mutmaßliche Rauschgifthändler im Landkreis Darmstadt-Dieburg  festgenommen. Der Ermittlungsrichter erließ vier Haftbefehle, die von der Staatsanwaltschaft Darmstadt beantragt worden waren. Zwei Festgenommene sind inzwischen wieder entlassen. Die Ermittlungen dauern an.

    Seit Mai 2009 ermitteln Spezialisten gegen eine ganze Reihe von Personen, die im Verdacht stehen, mit Drogen gehandelt zu haben. Als Schwerpunkt kristallisierte sich der Verkauf - von Marihuana und Amphetamin heraus - nicht selten an Minderjährige.

    In den Fokus der Fahnder geriet ein 26-jähriger Mann aus Reinheim. Bei der Wohnungsdurchsuchung fanden die Beamten 110 Gramm Amphetamin, Verpackungsmaterialien, eine Feinwaage, ein Butterflymesser (verbotene Waffe) sowie eine unbrauchbar gemachte Kalaschnikow. Der Mann bestritt der Besitzer der Drogen, des Zubehörs und der Waffen zu sein.

    Sein 22-jähriger Mitbewohner räumte den Besitz des Amphetamins ein. Als Motiv nannte er seine Arbeitslosigkeit. Mit dem Handel finanziere er seinen Lebensunterhalt und den eigenen Drogenkonsum.

    Bei ihren weiteren Ermittlungen stießen die Fahnder auf einen 25-jährigen Darmstädter, der bereits wegen Drogenhandels zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und zehn Monaten verurteilt worden war. Die Strafe war zur Bewährung ausgesetzt worden. Wegen des erneuten Verdachts durchsuchten Drogenfahnder seine Wohnung und fanden Amphetamin und Haschisch. Bei seiner Vernehmung schwieg sich der Beschuldigte aus. Die Ermittlungsbehörden gehen davon aus, dass der 25-Jährige mit insgesamt drei Kilogramm Amphetamin gehandelt hatte.

    Die Drogenfahnder waren auch in Groß-Umstadt tätig. Dort nahmen sie einen 22-Jährigen fest, der verdächtigt wird, mit Haschisch gehandelt zu haben. Der junge Mann gab den eigenen Konsum seit seinem zwölften Lebensjahr zu. Seit mehreren Jahren habe er wöchentlich 10 bis 15 Gramm erworben. Einen Teil davon verkaufte er weiter, um seinen Lebensunterhalt und seinen Konsum zu finanzieren. Bei der Wohnungsdurchsuchung fanden die Beamten eine Feinwaage, 315, - Euro Bargeld und geringe Haschischmengen.

    Mit ihm geriet ein 21-jähriger Groß-Umstädter in das Visier der Ermittler. Der Mann wird verdächtigt, ebenfalls mit Haschisch gehandelt zu haben. Insgesamt stehen dabei rund 13 Kilogramm zur Disposition

    Bereits im Mai 2009 hatten Drogenfahnder einen 26-jährigen mutmaßlichen Drogenhändler in Nähe seiner Mühltaler Wohnung festgenommen. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung stellten die Beamten einen Revolver 357 Magnum mit 178 Schuss Munition, zwei Gasrevolver, 3.725 Euro Bargeld, zehn  Gramm Marihuana und zwei Feinwaagen sicher. Bei den Ermittlungen ergaben sich Hinweise auf weitere, von dem Beschuldigten genutzte Räume in Pfungstadt. Dort fanden die Fahnder zweihundert Euro, 50 Gramm Marihuana, 1450 Gramm Haschisch, verpackt zu je 100 Gramm Platten sowie eine aktive und funktionsfähige Indoor-Plantage mit 61 Hanfpflanzen. Geld, Drogen, 105 Setzlinge, Trafos, Lampen und Lüfter wurden damals ebenfalls sichergestellt.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Karl Kärchner
Telefon: 06151-969-2410 o. 0172-631 8337
Fax: 06151-969-2405
E-Mail: karl.kaerchner (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: