Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Zwei Damen greifen Männer an | Keine Gegenwehr| Auge leicht verletzt und Knopf ab

    Groß-Zimmern (ots) - Was am frühen Sonntag zunächst als "Massenschlägerei zwischen Damen" vor einem Lokal in der Kirchstraße der Polizei gemeldet wurde, entpuppte sich schnell als handfester weiblicher Angriff gleich auf mehrere Männer. Die Herren - so hörten es die Ordnungshüter - wollten da nichts unternehmen, weil man(n) keine Frau schlägt.

    Die zunächst unübersichtliche Lage, die sich gegen 04.30 Uhr für die Besatzungen von drei Streifenwagen stellte, gewann mit zunehmender Befragung des Publikums an Konturen. Zwei etwa 25-jährige Frauen, die in Begleitung eines Mannes waren, zeigten sich gegenüber einem Mitarbeiter des Lokals als angriffslustig. Dabei sei es um das Pfand für Gläser gegangen. Während eines Disputes der Beteiligten seien die beiden Frauen "total ausgeflippt" und hätten wild um sich geschlagen. Die Folge: Leichte Augenverletzungen eines Mitarbeiters durch umherfliegende Glassplitter. Einem Zweiten wurde der Hemdknopf abgerissen. Beide Geschädigten verzichteten auf einen Strafantrag. Eine nicht bekannte Anzahl weiterer Männer wurden ebenfalls von den beiden Frauen attackiert, ohne dass es zu weiteren nennenswerten Verletzungen oder Beschädigungen gekommen wäre. Dabei gab es keine Gegenwehr der Angegriffenen. Einem gelang es schließlich, die beiden Frauen nach draußen zu bewegen. Zusammen mit ihrer Begleitung suchten die zwei Damen das Weite. Die Fahndung der Polizei brachte bisher keine Erkenntnisse zu der Identität.  Eine Frau trug ein weißes Kleid mit weißen Stiefeln, die zweite Jeans und dunkle Jacke, der Mann eine Weste mit weißem Hemd, Krawatte und dunklen Hut. Hinweise werden an die Polizei in Dieburg, Telefon (06071) 96560, erbeten.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Karl Kärchner
Telefon: 06151-969-2410 o. 0172-631 8337
Fax: 06151-969-2405
E-Mail: karl.kaerchner (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: