Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt: Frau beim Geldabheben überfallen
Bewaffneter Täter fordert fünftausend Euro und flüchtet mit neunzig

    Darmstadt (ots) - Eine 30-jährige Frau ist am Dienstagmorgen (18.8.09) gegen 7.15 Uhr beim Geldabheben am Geldautomaten einer Bank in der Hügelstraße von einem bislang noch unbekannten und zirka 35 Jahre alten Mann beraubt worden. Geraubt wurden rund neunzig Euro. Der bewaffnete Täter flüchtete nach der Tat in Richtung Schulstraße. Die Fahndung der Polizei blieb bislang noch erfolglos.

    Die Geschädigte war im Vorraum der Bank mit einer Schusswaffe bedroht worden und der Unbekannte hatte zunächst gefordert, sie solle fünftausend Euro abheben. Nachdem ihm die Geschädigte anhand eines Kontoauszuges verdeutlichen konnte, dass dies nicht möglich ist und ihm insgesamt rund neunzig Euro gab, forderte er den Autoschlüssel von der Geschädigten. Währenddessen kam jedoch ein Zeuge hinzu und die Frau schrie um Hilfe. Daraufhin rannte der Räuber auf die Straße und in Richtung Schulstraße davon. Er soll etwa 170-180 cm groß und schlank sein. Insgesamt wirkte er ungepflegt und hatte einen grauen Stoppelbart. Er sprach Deutsch ohne einen Akzent und war zur Tatzeit mit einer dunkelblauen Stoffjacke, einer grauen Jogginghose, einer Baseballkappe mit so genannten Tarnflecken und einem bunten Emblem mit eingearbeitetem roten Herz, sowie weißen Turnschuhen mit schwarzer Applikation bekleidet. Er trug einen schwarzen Rucksack mit einer unbekannten Aufschrift auf einem Zusatzfach bei sich. Wer Hinweise zu dem Mann geben kann, wird gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium Südhessen (Telefon 06151/969-0) in Verbindung zu setzen.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2400 o. 0173-659 6648
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: ferdinand.derigs (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: