Polizeipräsidium Südhessen

PPSH-ERB: Lützelbach - Verkehrsunfall mit fünf Verletzten

Kurz vor 20 Uhr kam es auf einem Verbindungsweg zwischen Breitenbrunn und Lützelbach zu einer Kollision zwischen einem Personenkraftwagen und einem Traktor. Dabei wurden fünf PKW-Insassen verletzt

    Lützelbach (ots) - Ein Großeinsatz von Rettungskräften war die Folge eines schweren Verkehrsunfalls am späten Freitagnachmittag (7.). Insgesamt drei Rettungswagenbesatzungen, der zuständige Notarzt, die Rettungshubschrauberbesatzung von Christoph 2, 30 Feuerwehrleute aus Lützelbach und Breitenbrunn unter Führung des Kreisbrandmeisters, der Organisatorische Leiter Rettungsdienst, zwei Teams der Krisenintervention und die Polizei waren im Einsatz, um Hilfe zu leisten und den Unfall aufzunehmen.

    Kurz vor 20 Uhr kam es auf einem Verbindungsweg zwischen Breitenbrunn und Lützelbach zu einer Kollision zwischen einem Personenkraftwagen und einem Traktor. Ausgangs einer Rechtskurve von Breitenbrunn kommend in Höhe eines dortigen Aussiedlerhofes kollidierten die beiden Fahrzeuge. Dabei wurden die Insassen des PKW zum Teil schwer verletzt. Der mit vier Erwachsenen und einem einjährigen Kind besetzte PKW war auf der Fahrt von Breitenbrunn nach Lützelbach. Der Fahrer des unfallbeteiligte Traktors war damit beschäftigt, mit der Frontgabel Strohballen zu transportieren. Er kam bei dem Unfall mit dem Schrecken davon. Trotz des Versuchs durch den Traktorfahrer noch auf ein Stoppelfeld auszuweichen kam es zu dem folgenschweren Zusammenstoß. Die Polizei geht derzeit davon aus, dass nicht angepasste Geschwindigkeit des PKW-Lenkers Ursache für den Unfall ist. Vier PKW-Insassen wurden nach einer Erstversorgung vor Ort mit Rettungswagen ins Kreiskrankenhaus nach Erbach gebracht. Ein fünfter Insasse wurde mit schweren Verletzungen zur weiteren Versorgung mit dem Rettungshubschrauber in die Universitätsklinik nach Frankfurt geflogen. Um die Betreuung von Angehörigen, die zur Unfallstelle gekommen waren, kümmerten sich zwei Teams der Krisenintervention und Notfallseelsorge.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Neue Lustgartenstr. 7
64711 Erbach
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Volkmar Raabe
Telefon: 06062/953110 o. 0172/6182364
Fax: 06062/953515
E-Mail: volkmar.raabe (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: