Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt: "Nichts gelernt"
Handy und I-Pod geraubt
17-Jähriger in Untersuchungshaft

    Darmstadt (ots) - Ein 17-jähriger und mehrfach u.a. wegen Straßenraub und gefährlicher Körperverletzung auffällig gewordener Jugendlicher aus Darmstadt sitzt nach einem erneuten Straßenraub seit Dienstag (4.8.09) in Untersuchungshaft. Nach einem Straßenraub am 29. Juli 2009 um 16.30 Uhr in der Wiener Straße war der junge Mann, der wegen gleichgelagerter Delikte unter Bewährung stand, schnell in das Visier der Darmstädter Polizei geraten. Diese werfen dem Beschuldigten vor, einem 16-Jährigen Handy und i-Pod gewaltsam abgenommen zu haben und somit aus vorangegangen Taten nichts Positives gelernt zu haben. So sah es auch die Staatsanwaltschaft Darmstadt und erwirkte beim Amtsgericht einen Untersuchungshaftbefehl und einen Durchsuchungsbeschlusses für die Wohnung des 17-Jährigen. Beide wurden am Dienstag in einer Darmstädter Wohnung vollstreckt. Die geraubten Gegenstände wurden nicht gefunden. Das Handy wurde bereits weiterverkauft. Hier ermitteln die Beamten jetzt wegen Hehlerei. Nach seiner Vorführung beim Haftrichter wurde er in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert, wo er jetzt erneut Zeit zum Nachdenken hat.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2400 o. 0173-659 6648
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: ferdinand.derigs (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: