Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Mörfelden-Walldorf
BAB 5: Lastwagenkontrollen
Viehtransporter musste entladen werden

    Mörfelden-Walldorf / BAB 5 (ots) - Auf einem Autobahnparkplatz an der A 5 bei Mörfelden-Walldorf richteten Beamte der Verkehrsinspektion des Polizeipräsidiums Südhessen am frühen Donnerstagmorgen (09.07.09) eine Lkw-Kontrollstelle ein. Insgesamt zogen die Polizisten zwischen 4.30 Uhr und 11 Uhr 16 Trucks aus dem Verkehr. Nur bei drei Fahrzeugkombinationen konnten keine Verstöße festgestellt werden. Die meisten Transporte wurden wegen Überladung, fehlenden Genehmigungen und technischen Mängeln an den Fahrzeugen sowie Missachtung der Lenk- und Ruhezeiten beanstandet. In sieben Fällen waren die Verstöße so gravierend, dass die Weiterfahrt untersagt werden musste.

    Der Fahrer eines Tiertransports, der 31 Kühe und Bullen geladen hatte, konnte für die Überhöhe von 4,12 Metern keine Ausnahmegenehmigung vorlegen. Erlaubt ist eine Fahrzeughöhe von 4 Metern. Schlimmer jedoch waren die von einer Amtsveterinärin festgestellten Verstöße gegen tierschutzrechtliche Bestimmungen. Dies ging so weit, dass der Anhänger auf einem nahegelegenen landwirtschaftlichen Betrieb entladen und anschließend stillgelegt wurde.

    Nach fünf Stunden auf dem Autobahnparkplatz dufte ein Schwerlasttransport seine Fahrt fortsetzten. Die Bremsanlage des Sattelaufliegers war defekt. Die Transportfirma schickte einen Mechaniker, der die Bremse reparierte. Neben einer Anzeige gegen den Unternehmer, hat die Tour auch für den 42-jährigen Fahrer ein finanzielles Nachspiel. Die Beamten stellten 39 Schaublätter sicher, die Geschwindigkeiten von bis zu 100 km/h auswiesen. Der Lkw durfte allerdings nur mit Tempo 80 fahren. Eine genaue Auswertung der Schaublätter wird derzeit vorgenommen.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Markus Sabais
Telefon: 06151/969-2423
E-Mail: markus.sabais@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: