Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Nach Wohnwagenbrand: Identität des Todesopfer scheint geklärt | Kriminalpolizei schließt Gewaltverbrechen nach derzeitigen Ermittlungen aus | Kerzen für Brandursache verantwortlich?

    Rüsselsheim (ots) - Nach dem Brand eines Wohnwagens, bei dem - wie berichtet - am frühen Freitagmorgen eine bis zur Unkenntlichkeit verbrannte Leiche gefunden wurde, schließen die Ermittler der Rüsselsheimer Kriminalpolizei nach derzeitigen Erkenntnissen ein Gewaltverbrechen aus. Auch ist man bei der Identifizierung der Leiche ein Stück weiter. Nach allen bekannten Fakten scheint es sich bei dem Toten mit hoher Wahrscheinlichkeit um einen 30-jährigen Mann aus Flörsheim zu handeln. Brandursache dürfte der fahrlässige Umgang mit Kerzen gewesen sein. Zur völligen Klärung der Identität sowie der Todesursache wird ein DNA-Profil erstellt und chemisch-toxikologische Untersuchungen erfolgen. Ein in der Nähe des Wohnwagens abgestelltes Mofa brachte erste Hinweise auf das Opfer. Nach den ersten Untersuchungen konnte eine technische Ursache ausgeschlossen werden.

    Nach den bisherigen Hinweisen und Zeugenaussagen ergeben sich für die Ermittler plausible Abläufe. Danach war der Dreißigjährige am Donnerstag von seiner Flörsheimer Wohnung mit dem Mofa zu seinem gepachteten Gartengrundstück gefahren. Dort hat er sich am Abend mit Bekannten getroffen und möglicherweise auch reichlich alkoholische Getränke konsumiert. Zwei der drei verließen nach einem kurzen Aufenthalt das Gelände. Der Dritte blieb bis Mitternacht. Ab diesem Zeitpunkt war der Dreißigjährige alleine. Bereits zuvor hatte der Mann zahlreiche Kerzen in seinem Wohnwagen zur Abwehr von Mücken und Fliegen aufgestellt. Derzeit ist nicht auszuschließen, dass eine Tischdecke Feuer fing, die Flammen auf den gesamten Wohnwagen übergriffen und letztendlich zum Tod des Dreißigjährigen führten.

    Gegen 03.30 Uhr hatten Passanten das Feuer auf dem Kleingartengelände "Am Wüsten Forst" entdeckt und die Rettungskräfte alarmiert. Polizei und Feuerwehr konnten nur noch den bereits ausgebrannten Wohnwagen feststellen, in dessen Trümmern die verkohlte Leiche lag. Die noch am Freitag durchgeführte Obduktion brachte zunächst keine Erkenntnisse über Geschlecht und Identität der Leiche sowie die genaue Todesursache. Die Ermittlungen dauern an.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Karl Kärchner
Telefon: 06151-969-2410 o. 0172-631 8337
Fax: 06151-969-2405
E-Mail: karl.kaerchner (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: