Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Südhessen
Darmstadt: 10. Fahndungs- und Kontrolltag der hessischen Polizei
19 Festnahmen in Südhessen

    Südhessen / Darmstadt (ots) - "Guten Abend, Polizei" hieß es von Freitag (19.06.09) bis Samstagnacht (20.06.09) vielerorts in Südhessen. Im Rahmen des 10. hessenweiten Fahndungs- und Kontrolltages fanden auf Bundes- und Fernstraßen, an Bahnhöfen sowie einschlägig bekannten Kriminalitätsschwerpunkten zahlreiche Kontrollen statt. Insgesamt überprüfte die Polizei an der Bergstraße, im Odenwald und Kreis Groß-Gerau sowie in Darmstadt und dem Landkreis 809 Personen und 429 Fahrzeuge. Von den 19 festgenommenen Frauen und Männern bestanden gegen drei Personen Haftbefehle. Die anderen Festnahmen fanden im Zusammenhang mit 20 eingeleiteten Ermittlungsverfahren statt. Darunter waren auch drei Anzeigen wegen Verstößen gegen das Waffengesetz sowie zehn Strafanzeigen wegen Besitz und Handel mit Betäubungsmitteln. Sichergestellt wurde neben Drogen und Ausweisen auch Diebesgut und Hehlerware, wie beispielsweise entwendete Mobiltelefone. Die Polizei erstattete in neun Fällen Anzeige wegen Alkohol und Drogen am Steuer oder Fahren ohne Führerschein.

    In Darmstadt machte sich Landespolizeipräsident Norbert Nedela persönlich ein Bild von den Kontrollen, die schwerpunktmäßig der Feststellung reisender Straftäter dienten. Er ließ sich von der Einsatzleitung im Polizeipräsidium und vor Ort über Zwischenergebnisse und den Fortgang der Maßnahmen informieren.

    Alsbach / BAB 5: Auf der Rastanlage Alsbach an der Autobahn 5 stellten Beamte am Freitagnachmittag circa 2,6 Gramm Kokain sicher. Die Drogen hatte ein 49-jähriger Autofahrer im Polster seines Sitzes versteckt. Außerdem wurde eine Urinprobe des Mannes aus Baden-Württemberg auf Betäubungsmittel getestet. Offenbar hatte er Amphetamin genommen. Weiteren Aufschluss wird das Ergebnis der Blutuntersuchung liefern. Die Polizisten erstatteten Anzeige wegen Drogenbesitzes und Fahren unter Betäubungsmitteleinfluss. Der 30-jährige Beifahrer wurde ebenfalls festgenommen. Gegen ihn bestand ein Haftbefehl wegen illegalen Besitzes von Drogen.

    Pfungstadt / BAB 67: Anzeigen wegen Fahren unter Drogeneinfluss, Hehlerei und Verstoß gegen das Waffengesetz waren die Folge einer Kontrolle auf der Autobahn 67 bei Pfungstadt. Ein Urintest erhärtete auch in diesem Fall die Vermutung der Polizisten, dass der 21-jährige Fahrer Marihuana geraucht und Amphetamin genommen hatte. Er wurde zur Durchführung einer Blutentnahme auf die Polizeiautobahnstation gebracht. Bei einer 48-jährigen Mitfahrerin fanden die Beamten ein gestohlenes Mobiltelefon. Dieses wurde ebenso sichergestellt, wie ein im Fahrzeug deponierter Teleskopschlagstock.

    Darmstadt / BAB 5: Mit einem gestohlenen Sozialversicherungsausweis wollte ein 26-jähriger Türke am Freitagabend die Beamten an der Nase herumführen. Der junge Mann zeigte den Ausweis bei einer Kontrolle auf der Autobahn 5, im Bereich Darmstadt, vor. Die Polizisten ließen sich allerdings nicht täuschen und stießen durch eine Überprüfung der Fingerabdrücke mittels FAST-ID auf die richtigen Personalien des 26-Jährigen. Gegen den Mann bestanden zwei Haftbefehle. Er wurde zum Zwecke der Abschiebung und wegen Verkehrsunfallflucht gesucht. Hinsichtlich der missbräuchlichen Benutzung von Ausweispapieren und dem gestohlenen Sozialversicherungsausweis laufen weitere Ermittlungen.

    Pfungstadt / BAB 5: Am Samstag gegen 2 Uhr nahmen Polizeibeamte auf der Autobahn 5 bei Pfungstadt einen 22-jährigen Autofahrer wegen Verstoß gegen das Waffengesetz und Alkohol am Steuer fest. Der junge Mann brachte es bei einem Atemalkoholtest auf einen Wert von rund 1,3 Promille. Im Ablagefach der Fahrertür fanden die Beamten einen geladenen Schreckschussrevolver.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Markus Sabais
Telefon: 06151/969-2423
E-Mail: markus.sabais@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: