Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Bensheim, BAB 5
Lorsch, BAB 67: Trucks aus dem Verkehr gezogen
Nächtliche Großraum- und Schwerlastkontrollen

    Bensheim / Lorsch (ots) - Bei Lkw-Kontrollen in der Nacht zum Mittwoch (13.05.09) auf der BAB 5 und der BAB 67 musste die Polizei zwölf Lastwagen die Weiterfahrt untersagen. Beamte von Verkehrsdienststellen aus Baden-Württemberg und Hessen nahmen unter der Leitung der Verkehrsinspektion des Polizeipräsidiums Südhessen auf den Tank- und Rastanlagen Bergstraße und Lorsch Ost insgesamt 31 Brummis unter die Lupe. Davon wurden an 19 Fahrzeugkombinationen Mängel festgestellt. Die Beanstandungen reichten von fehlenden Transporterlaubnissen und Verstößen gegen Auflagen vorhandener Genehmigungen über mangelhafte Ladungssicherung, bis hin zu technischen Mängeln und Überladung. In einem Fall erstatteten die Beamten Strafanzeige wegen Fahren ohne Führerschein. Die Gültigkeit der Lkw-Klasse CE eines 40-jährigen Truckers war seit knapp einem Jahr abgelaufen. Bei einer Zugmaschine aus Baden-Württemberg wurde eine gerissene Bremsscheibe festgestellt und die Weiterfahrt untersagt. Wegen Verstoßes gegen Sozialvorschriften im gewerblichen Güterverkehr wurde ein 49-jähriger Brummifahrer angezeigt. Er hatte sich über mehrere Tagen nicht an die Lenk- und Ruhezeiten gehalten und war quasi rund um die Uhr unterwegs. Neben der eingelegten Zwangspause kommt auf den Mann nun ein Bußgeld von mehreren hundert Euro zu. In Fällen von Lenk- und Ruhezeitüberschreitungen ist die Geldbuße für Transportunternehmen immer doppelt so hoch, wie für den Fahrer. Dennoch wurden alles in allem weniger gravierende Mängel festgestellt, als bei vergleichbaren Kontrollen in der jüngeren Vergangenheit. Dies kann sicherlich auch auf den erhöhten Kontrolldruck im Segment der Großraum- und Schwerlastkontrollen im Rahmen der Sicherheitskooperation der Länder Baden-Württemberg, Hessen und Rheinland-Pfalz zurückgeführt werden.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Markus Sabais
Telefon: 06151/969-2423
E-Mail: markus.sabais@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: