Polizeipräsidium Südhessen

PPSH-ERB: Odenwaldkreis - BTM-Dealer geht in Haft

    Odenwaldkreis (ots) - Mit einem starken Aufgebot von Polizeikräften wurden vergangene Woche 10 Wohnungen im Mümlingtal durchsucht. Dabei wurden insgesamt 13 Personen vorläufig festgenommen. Vier männlichen Personen wird der Handel mit Heroin und Kokain zur Last gelegt. Zwei der Festgenommenen handelten vorwiegend mit Kokain. Den anderen zwei Verdächtigen wird der illegale Handel mit Heroin vorgeworfen. Einer männlichen Person wird vorgeworfen, dass er Räumlichkeiten als "Bunker" zur Verfügung gestellt hat. Als "Bunker" werden Räumlichkeiten oder Orte bezeichnet in denen Betäubungsmittel versteckt werden. Sieben Festgenommenen wird der Erwerb und Besitz von Betäubungsmitteln über mehrere Monate zur Last gelegt. Diese Personen waren Kunden bei den festgenommenen Kokaindealern. Gegen einen Festgenommenen werden derzeit noch Ermittlungen durchgeführt, da er als "Hintermann" für die festgenommenen Kokaindealer in Betracht kommen könnte. Dem Hauptverdächtigen Kokaindealer wird vorgeworfen, dass er durch sein illegales Handeln seit mindestens August 2008 einen wirtschaftlichen Schaden vom 68.000,00 EUR angerichtet hat. Der Haupttäter wurde nach Abschluss der Vernehmungen auf richterlichen Beschluss in eine Untersuchungshaftanstalt gebracht. Gegen die beiden Heroindealer wird noch ermittelt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Neue Lustgartenstr. 7
64711 Erbach
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Volkmar Raabe
Telefon: 06062/953110 o. 0172/6182364
Fax: 06062/953515
E-Mail: volkmar.raabe (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: