Polizeipräsidium Südhessen

SHPP-GG: Pressemeldung Polizei Rüsselsheim 09./10.04.2009, 14.30 Uhr

    Rüsselsheim, Raunheim, Trebur (ots) - Rüsselsheim - jugendlicher Radfahrer flüchtet nach Unfall

    Ein in weiß gekleideter Jugendlicher befuhr am 9.4.09, gg. 15.00 Uhr, die Emil-von-Behring-Straße und stieß dort gegen einen geparkten Pkw. Hierbei richtete er einen Schaden von ca. 1000 EUR an. Er flüchtete unerkannt von der Unfallstelle.

    Rüsselsheim - Diebe auf Baustelle

    Noch unbekannte Diebe begaben sich in der Nacht zum 9.4.09 auf eine Baustelle in der Geschwister - Scholl - Straße in Königsstädten und entwendeten Teile von einer Putzmaschine und Armierungsgewebe. Der Schaden wird auf 6000 EUR beziffert.

    Raunheim und Rüsselsheim - Baustellenkontrolle durch Zoll und Polizei

    Am 09.04.2009, zwischen 09.00 - 11.45 Uhr erfolgte durch die Polizei Rüsselsheim und den Zoll AG Schwarzarbeit - eine gemeinsame Kontrolle einer Baustelle in Raunheim, Mainzer Straße und in Rüsselsheim, Hügelstraße. Neben arbeitsrechtlichen Verstößen wurde in Rüsselsheim ein Arbeiter nach kurzer Flucht verhaftet, weil er sich bereits seit drei Jahren illegal in Deutschland aufhielt und er zum Zweck der Abschiebung gesucht wurde. Er wurde nach richterlicher Vorführung in Haft gesetzt und wartet dort auf seine Abschiebung.

    Trebur - Harley entwendet

    In der Nacht vom 8./9.04.2009 zwischen 21.30 Uhr und 13.00 Uhr musste ein Mann aus Ginsheim sein 30.000 EUR teures Motorrad der Marke Harley Davidson aufgrund eines technischen Defektes an der Kreuzung zwischen Trebur und der Kreisstraße 159 abstellen. Unbekannte Täter müssen das Krad in der Zwischenzeit aufgeladen haben und sind unerkannt geflüchtet.

    Hinweise bitte an die Polizei Rüsselsheim, Tel: 06142 - 6960

    Rüsselsheim - Autofahrer ohne Führerschein, unter Drogeneinfluss
mit Drogen in der
                                      Tasche bei Verkehrskontrolle ertappt

    Erkennbar unter Drogeneinfluss fuhr am 09.04.2009, um 14.55 Uhr in Bauschheim auf der Brunnenstraße ein 33jähriger Mann aus Rüsselsheim mit seinem Pkw in die Kontrollstellstelle, die dort von der Polizei aufgebaut war. Bei ihm wurden Drogen gefunden und er wurden nach seiner Festnahme, nach den polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen und sind zwei Strafverfahren entgegen.

    Rüsselsheim - Diebstahl im Hallenbad

    Am 09.04.2009, zwischen 18.45 Uhr und 19.10 Uhr brach ein unbekannter Täter vier Spinde im Lachebad auf und entwendete aus einem 40 EUR Bargeld.

    Rüsselsheim - zwei junge Männer von 4 Jugendlichen beraubt

    Um 03.35 Uhr wurden zwei 23jährige und ein 21jähriger Männer aus Rüsselsheim Opfer eines Raubüberfalles. 4 Jugendliche fielen sie gegen 03.35 Uhr in der Mainstraße von hinten an, schlugen und traten sie und beraubten einen seiner Bauchtasche, mit Papieren, Handy und Bargeld. Die Täter können nicht beschrieben werden.

    Rüsselsheim - Vandalen verwüsten Telefonzelle

    Sachschaden von ca. 2000 EUR verursachte in bislang unbekannter Täter im EKZ in der Brandenburger Straße. Die Scheiben der Telefonzelle wurde herausgetreten. Als ein Zeuge sie ansprach, rannten sie weg.

    Rüsselsheim -  Kirchendiebe zeigen Reue

    In der letzten Nacht gg.  03.30 Uhr fand eine Polizeistreife im Ostpark,  auf der Wiese im Bereich der  Notrufsäule,  verschiedene Gegenstände von vier polizeibekannten Männern, die sich regelmäßig dort zum Trinken aufhalten. Neben  Ausweisen und persönlichen Sachen, deuteten einige Gegenstände,  wie Messwein und ein CD-Radio darauf hin, dass die Gegenstände möglicherweise aus einem Kirchdiebstahl stammten. Die Beamten stellen die Gegenstände sicher. Bereits am Morgen um 11.00 Uhr, zeigen sich zwei Männer reuig und erscheinen bei der Pfarrerin der Versöhnungskirche und gestanden ihre Tat. Sie hatten am gestrigen Abend ein versehentlich stecken gelassen Schlüssel am Tor der Kirche entdeckt und waren in die Kirche gegangen. Dort entwendeten sie mit einer Kiste 13 Flaschen Messwein, das CD-Radio und div. Gegenstände, die dort für die heutige Predigt bereit standen und transportierten die Sachen mit einem Fahrrad in den Ostpark . Während sie ein Evangelium und den Schlüssel wieder zurück brachten, mussten sie eingestehen, dass sie den größten Teil des Weines verkonsumiert hatten. Als die Polizei gerufen wurde, zeigten sich beide noch immer stark alkoholisierten 27 und 44jährigen Männer geständig. Sie wurden zunächst festgenommen und später nach den polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Die übrigen entwendeten Gegenstände waren in der Nacht sämtlich mit sichergestellt worden und wurde den Mitgliedern der Kirchengemeinde wieder ausgehändigt. Gegen die Männer wurde ein Strafverfahren wegen schweren Diebstahls eingeleitet.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:
Konrad, PHK
Polizeipräsidium Südhessen
Polizeidirektion Groß-Gerau
1. Dienstgruppenleiter

Telefon: 06142-696 595

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: