Polizeipräsidium Südhessen

SHPP-GG: Brand eines Einfamilienhauses in Mörfelden-Walldorf

    Rüsselsheim (ots) - Am Mittwoch, 18.03.2009, gg. 19:50 Uhr bemerkte ein Passant im Stadtteil Mörfelden starke Rauchentwicklung und Flammen aus dem 1. Obergeschoss eines freistehenden Einfamilienhauses in der Langener Straße. Die dort wohnende Familie - ein 35 und 40 Jahre altes Paar mit 2 Jahre altem Sohn, welche das Haus vor einem Jahr gekauft, umfangreich renoviert und erst vor 5 Monaten bezogen hatten - befand sich zu dieser Zeit glücklicherweise nicht im Haus. Einsatzkräften der Feuerwehr gelang es, zwei Hunde aus dem Anwesen zu retten.

    Die Brandbekämpfung gestaltete sich sehr schwierig, da die Einsatzkräfte aufgrund akuter Einsturzgefahr die Löscharbeiten im Gebäude aufgeben und sich auf Löscharbeiten von außen beschränken mussten. Die Löscharbeiten wurden gg. 22.50 h eingestellt, durch die Feuerwehr wurde eine Brandwache eingerichtet.

    Die Familie wurde durch den 1. Stadtrat der Stadt Mörfelden-Walldorf betreut und untergebracht.

    Bedingt durch Brandausbreitung und Einsturzgefahr ist derzeit davon auszugehen, dass das Gebäude unbewohnbar wird. Der Schaden wird auf mehrere 100000 EUR geschätzt.

    Die Brandursache ist derzeit gänzlich unklar, Ermittlungen hierzu wurden durch die Kriminalpolizei eingeleitet.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Polizeidirektion Groß-Gerau
1. Dienstgruppenleiter

Telefon: 06142-696 595

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: