Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Lautertal-Reichenbach: Serieneinbrecher war unterwegs
Einbrüche beim Schützenverein, DRK, Felsenmeerinformationszentrum und Pfarrbüro
Hinweise erbeten

    Lautertal (ots) - Ein Serieneinbrecher treibt erneut sein Unwesen in Reichenbach. Ohne größere Beute ist der Täter, der nach Einschätzung der Polizei seit mehreren Wochen u.a. mal im Lautertal und mal im Modautal unterwegs ist (wir haben berichtet), in der Nacht zum Montag (16.3.09) erneut in dem Lautertaler Ortsteil unterwegs gewesen. Die Polizei hofft erneut, dass er Zeugen auf seiner Einbruchstour aufgefallen ist, wobei die Wege zwischen den Tatorten dafür sprechen, dass der Ganove mit einem Fahrzeug, eventuell einem Zweirad, unterwegs ist. Fest steht, dass der Einbruch in dem außerhalb gelegenen Vereinsheim des Reichenbacher Schützenvereins, am Sonntag nach 00.30 Uhr verübt wurde. Zum Vereinsheim führt vom Hahnenbuschweg aus lediglich ein schmaler und steiler Feldweg. Bei dem Einbruch, wie bei vorangegangen und aktuellen Einbrüchen der Serie, wurde meist mehr Schaden an Fenster und/oder Türen angerichtet. So auch beim Schützenverein. An fünf Türen wurde gehebelt, bis der Täter letztlich ein Fenster aus der Verankerung hebelte und einsteigen konnte. Der Diebstahl von zirka einhundert Euro aus zwei Kassen ist vergleichsweise gering zu den Schäden an Türen und Fenster. Die Tat dürfte mit einem Einbruch in die DRK-Unterkunft in der Lautertalhalle in Verbindung stehen. Ein Element eines Tores zur Fahrzeughalle wurde vom Täter aufgehebelt, anschließend mehrere Spinde und Schränke und ein kleiner Tresor. Der Ganove nahm ein paar Handschuhe, eine Mini-Maglite-Taschenlampe, etwa sechzig Euro und ein mobiles Navigationsgerät mit. Ohne Beute abziehen musste der Einbrecher bei seinen Taten im evangelischen Gemeindehaus im dortigen Pfarrbüro an der Nibelungenstraße. Nach ersten Feststellungen wurden eine Tür aufgehebelt und mehrere Schränke geöffnet. Gut gesichert scheint das Felsenmeerinformationszentrum am Ende des Seifenwiesenwegs. Hier hatte der Einbrecher an mehreren Fenstern der Ostseite gehebelt. Selbst der Versuch, eine Scheibe einzuschlagen und die Eingangstür aufzuhebeln misslang. Dies spricht nicht für eine hohe Professionalität des Täters. Wer der Polizei sachdienliche Hinweise geben kann - dabei kann jede zunächst noch so unwichtig erscheinende Beobachtung für die Ermittler von großer Bedeutung sein - wird gebeten, sich mit der Polizeistation in Bensheim unter der Telefonnummer 06251/84680 in Verbindung zu setzen.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2400 o. 0173-659 6648
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: ferdinand.derigs (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: