Polizeipräsidium Südhessen

PPSH-ERB: Michelstadt/Brombachtal - Polizei geht von Brandstiftung aus

    Michelstadt/Brombachtal (ots) - Die Erbacher Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe bei der Aufklärung von Bränden der letzten Zeit.

    Der Scheunen Brand im Michelstädter Ortsteil Steinbach von Freitag (23.) auf Samstag (24.) ist nach dem jetzigen Stand der Ermittlungen auf vorsätzliche Brandstiftung zurückzuführen. Bei dem Brand entstand ein Sachschaden von 80.000 Euro. Dank des umsichtigen Löscheinsatzes konnte ein Übergreifen des Feuers auf benachbarte Gebäude verhindert werden. Im Zusammenhang mit dem Band sucht die Polizei vier Jugendliche, die zum Zeitpunkt des Brandausbruchs in Richtung Brückenstraße gegangen seien und den Fahrer eines heller PKW Kombi der unmittelbar vor der brennenden Scheune angehalten habe und dann mit eingeschalteter Warnblinkanlage in Richtung Schlossstraße eingebogen sei. Diese Zeugen und weitere Personen, die sachdienliche Hinweise zur Entstehung des Brandes geben können und sonstige verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, setzen sich bitte mit der Polizei in Erbach in Verbindung. (06062/953-0)

    Zu einem weiteren Brand einer Scheune kam es am heutigen Montag (26.). Um 6.42 Uhr wurde der Polizei ein Scheunenbrand in Brombachtal in der Oberdörfer Strasse gemeldet. Bei dem Anwesen Oberdörfer Straße handelt es sich um eine alte Scheune, die zur Unterstellen für Pferde genutzt wird. In der Scheune befinden sich sechs Pferdeboxen, wobei 5 Boxen derzeit mit Pferden belegt sind. Ebenfalls wird in der Scheune zum Lagern von Heu und Stroh genutzt. Ein Schulkind stellte beim Verlassen des Hauses starke Rauchentwicklung in der Scheune fest. Hierauf lief der Junge zurück zur Wohnung und von dort wurde die Rettungsleitstelle alarmiert. In der Scheune wurde dann festgestellt, dass unbekannte Täter den Rest eines Heuballens angesteckt hatten. Bis zum  Eintreffen der Feuerwehr hatte sich das Feuer jedoch kaum ausgebreitet und konnte daher sofort gelöscht werden. Insgesamt waren 24 Feuerwehrleuten mit fünf Fahrzeugen im Einsatz. Weiterer Schaden entstand nicht. Auch hier muss die Polizei nach dem jetzigen Ermittlungsergebnis von vorsätzlicher Brandstiftung ausgehen.

    Einen weiteren Versuch einer vorsätzlichen Brandstiftung stellten am Montag (26.) die Besitzer einer Scheune in der Neutorstraße in Michelstadt fest. An mehreren Stellen wurde durch Unbekannte Feuer gelegt. Offensichtlich kam es auch zu einem Brand, der glücklicherweise nicht um sich griff und von alleine ausging. Es entstand nur geringer Sachschaden. Der genaue Zeitraum der Brandstiftung lässt sich jedoch nicht eingrenzen. Er liegt zwischen Dienstag (20.) und dem heutigen Montagvormittag (26.).

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Neue Lustgartenstr. 7
64711 Erbach
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Volkmar Raabe
Telefon: 06062/953110 o. 0172/6182364
Fax: 06062/953515
E-Mail: volkmar.raabe@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: