Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt: Hilflosigkeit vorgetäuscht, Hilfsbereitschaft ausgenutzt
Polizei warnt vor neuer Masche

    Darmstadt (ots) - Mit einer bislang noch nicht in Darmstadt angewandten Masche haben zwei Trickdiebinnen am späten Donnerstagabend (18.12.08) in der Sandstraße einen 70-Jährigen Mann bestohlen. Eine der Frauen hatte den Mann gegen 22.45 Uhr angesprochen, da sie angeblich ihr geparktes Auto nicht öffnen könne. Ihr Autoschlüssel passe nicht mehr. Während der hilfsbereite Mann mit dem Schlüssel der "hilflosen" jungen Frau versuchte, das Auto zu öffnen und weiter durch das Gespräch mit der Frau abgelenkt wurde, fingerte ihm die Begleiterin der Frau, die sich im Hintergrund hielt und kein  Wort sprach seine Geldbörse mit mehreren hundert Euro und verschiedenen Ausweisen aus der Manteltasche. Als der 70-Jährige bemerkte, dass der Autoschlüssel keinesfalls zu dem geparkten Auto gehören kann und dies der Frau mitteilte, tat die Frau plötzlich so, als habe sie sich geirrt und ihr Auto weiter oben in der Sandstraße abgestellt. Sie bedankte sich und ging mit ihrer Komplizin davon. Der 70-Jährige bemerkte den Diebstahl erst, als er zu Hause ankam. Was einmal geklappt hat, wird das diebische Duo wieder versuchen. Die Polizei warnt daher vor dem Autoschlüsseltrick und den beiden Täterinnen. Die Wortführerin ist zirka 20-25 Jahre alt, etwa 170 -175 cm groß, hat mittelblondes, halblanges Haar und sprach Hochdeutsch. Sie war mit einer roten halblangen Wolljacke bekleidet. Die zweite Frau ist vermutlich Südosteuropäerin.

    Wer Hinweise zu den Trickdiebinnen geben kann, wird gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium Südhessen (Telefon 06151/969-0) in Verbindung zu setzen.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2400 o. 0173-659 6648
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: ferdinand.derigs@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: