Polizeipräsidium Südhessen

PPSH-ERB: Langenbrombach - Scheune niedergebrannt

PPSH-ERB: Langenbrombach - Scheune niedergebrannt
Mit schwerem Gerät werden die noch brennenden Rundballen Heu aus der Scheune geholt

    Langenbrombach (ots) - Bis auf die Grundmauern ist am Mittwochmorgen (17.) eine Scheune in Langenbrombach niedergebrannt. Dabei entstand ein Sachschaden von 60000 Euro. Eine Autofahrerin entdeckte den Band als sie sich gegen 4.30 Uhr auf dem Weg zur Arbeit befand. Zu diesem Zeitpunkt schlugen schon lodernde Flammen aus der Scheune. Über Notruf verständigte die junge Frau Polizei und Feuerwehr. In der Halle, in Langenbrombach in der Oberdörfer Straße, waren 250 Rundballen Heu eingelagert. Die eingesetzten Wehren benötigten rund eine Stunde bis sie das Feuer unter Kontrolle hatten. Bis zum jetzigen Zeitpunkt - 13:50 Uhr - dauern die Löscharbeiten der Feuerwehren noch an. Nach einer ersten Tatortaufnahme kann die Polizei Brandstiftung als mögliche Brandursache nicht ausschließen. Hinweise, die zur Ermittlung des Täters führen können, werden an die Polizeidienststelle in Erbach erbeten. (06062/953-0)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Neue Lustgartenstr. 7
64711 Erbach
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Volkmar Raabe
Telefon: 06062/953110 o. 0172/6182364
Fax: 06062/953515
E-Mail: volkmar.raabe@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: