Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Viernheim: Drogenhändler ging ins Netz | Beherzter Wurf half nichts

    Viernheim (ots) - Einer Streife der Polizeistation Lampertheim-Viernheim ging am Mittwochabend (3.12.) in der Adalbert-Stifter-Straße ein Drogendealer ins Netz. Nach einer Personenkontrolle um kurz nach acht Uhr sollte ein 21-Jähriger durchsucht werden. Noch bevor die Polizei dazu kam, holte der Mann einen Leinensack aus seiner Jackentasche und schleuderte diesen in ein angrenzendes Gartengrundstück. Inwiefern er dabei seine eigene Wurftechnik über- oder die geistige Wahrnehmung der Ordnungshüter unterschätzte, bedurfte keiner weiteren Klärung. Das "Wurfgeschoss" holten die Beamten flugs wieder herbei. Ein Blick in den Inhalt verriet auch sogleich die Motivation für die plötzliche und unerwartete Sporteinlage des gebürtigen Kirgisen. So förderte das unfreiwillige "Sportgerät" 13 verkaufsfertig abgepackte Plomben mit Marihuana zum Vorschein. Insgesamt 37 Gramm konnten die Polizisten sicherstellen. Auf ein mildes Strafverfahren dürfte der Beschuldigte angesichts der Tatsache, bereits einschlägig polizeilich in Erscheinung getreten zu sein, vergebens hoffen. Wobei der gewagte, wenn auch missglückte Verzweiflungswurf ahnen lässt... dieser Mann glaubt an das Unmögliche!


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Marc-Alexander Wuthe
Telefon: 06151/969-2423 o. Mobil 0173/6597598
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: marc-alexander.wuthe@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: