Polizeipräsidium Südhessen

SHPP-GG: Rüsselsheim -Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort unter Einfluß berauschender Mittel.

    Rüsselsheim (ots) - VU-Ort:  Rüsselsheim    Bundesstraße 519        
Opelbrücke
VU-Zeit: Dienstag, den 02.12.2008, 08:12 Uhr

    Der Geschädigte befuhr die Opelbrücke B 519 aus Fahrtrichtung Flörsheim kommend in Fahrrichtung Rüsselsheim und bog auf den Zubringer B 43 ab, um in Fahrrichtung Rüsselsheim Innenstadt weiter zu fahren. Direkt dahinter fuhr ein weiterer PKW-Fahrer. Der Vorausfahrende musste kurz bevor er auf die B 43 einbog verkehrsbedingt abbremsen. Der Hintermann konnte aufgrund geringem Sicherheitsabstand nicht mehr rechtzeitig abbremsen und fuhr in das Fahrzeugheck des Vordermannes. Hierbei entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 6000,-EUR. Nachdem die Beteiligten den Verkehrraum geräumt hatten, gab der Unfallverursacher seine Personalien nicht an, sondern verließ vielmehr die Unfallstelle und parkte sein Fahrzeug auf den Parkflächen der Bonner Straße. Die Ermittlungen  der Polizei ergaben , dass der Unfallverursacher  unter Einfluss berauschender Mittel stand und zudem  mit 1,4 Promille unterwegs war. Weiterhin besitzt er nicht die erforderliche Fahrerlaubnis. Der PKW des Verursachers war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Ausgelaufenes Benzin wurde durch die Feuerwehr Rüsselsheim aufgenommen und die Fahrbahn gereinigt.

    6000,00


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Polizeidirektion Groß-Gerau
PSt. Rüsselsheim
Ruhland, PHK

Telefon: 06142-696 511

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: