Polizeipräsidium Südhessen

PPSH-ERB: Odenwaldkreis - Wohnungseinbrüche über das Wochenende

Odenwaldkreis (ots) - Am Freitag (28.) suchten unbekannte Einbrecher ein Haus in Michelstadt auf. Gewaltsam drangen sie in das Haus in der Fritz-Kredel-Straße ein. Anschließend wurde die Wohnung durchsucht und diverse Wertgegenstände entwendet. Die Tatzeit dürfte zwischen 16.45 Uhr und 18.30 Uhr liegen. Am Samstag (29.) zwischen 19 Uhr und 23 Uhr suchten ungebetene Gäste ein Einfamilienhaus in der Talstraße in Hassenroth auf. Nachdem sie sich gewaltsam Zutritt verschafft hatten, durchsuchten die Täter alle im Erdgeschoß befindlichen Räume und durchwühlten sämtliche Schränke. Am Sonntagmorgen wurde durch Nachbarn entdeckt, dass Einbrecher ebenfalls in Hassenroth ein Haus im Rosenweg heimgesucht hatten. In der Wohnung wurden diverse Schränke durchwühlt und Gegenstände wurden entwendet. Einen weiteren Wohnungseinbruch nahm die Polizei am Sonntag in Bad König in der Forststraße auf. In der Zeit von Samstagmittag (29.) bis Sonntagmittag (30.) brachen Unbekannte in die Wohnung ein. Im Haus wurden etliche Schränke geöffnet, ohne dass dabei etwas entwendet wurde. So bleiben nur der Sachschaden und das Gefühl, dass Unbekannte ohne Einladung in der Wohnung waren. Der Gesamtschaden durch die vier Wohnungseinbrüche beläuft sich auf über 10000 Euro. Die Polizei bittet um Mithilfe: Wer hat in den fraglichen Zeiten verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Nähe der Tatorte beobachtet. Hinweise werden an die Polizei in Erbach (06062/953-0) oder in Höchst (06163/941-0) erbeten. Vorbeugung: Nachbarschaftshilfe ist gefragt - Nachbarschaftshilfe kann Einbrüche verhindern. Die Nachbarschaft sollte auf fremde Personen in Mehrfamilienhäusern oder auf dem Nachbargrundstück achten und sich nicht scheuen Unbekannte anzusprechen und nach ihrem Vorhaben und Begehren zu fragen. Auch fremde Autos oder Autos mit auswärtigen Kennzeichen, deren Insassen möglicherweise die Gegend nach einem geeigneten Einbruchsobjekt auskundschaften, sollten die Bewohner im Auge behalten und im Verdachtsfall sofort die Polizei über den Notruf 110 informieren. Beratung: Die Polizei berät kostenlos über mögliche Sicherungsmaßnahmen. Die Kontakt-Telefonnummer der kriminalpolizeilichen Beratungsstelle für den Odenwaldkreis lautet 06151 969-4030. Im Internet informiert die Seite www.polizei-beratung.de über das Thema Einbruchschutz. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Neue Lustgartenstr. 7 64711 Erbach Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Volkmar Raabe Telefon: 06062/953110 o. 0172/6182364 Fax: 06062/953515 E-Mail: volkmar.raabe@polizei.hessen.de Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: