Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Suizidandrohung/Zuführung Psychatrie

Darmstadt (ots) - Am 29.11.08, gg. 10.15 Uhr wurde der Leitstelle der Polizei in Darmstadt über Notruf ein Hilferuf angezeigt. Ein Jugendlicher aus Darmstadt-Wixhausen drohte sich nach ersten Erkenntnissen mit einem Messer umzubringen sofern die Polizei eingeschaltet werde. Hintergrund war offensichtlich ein Streit innerhalb der Familie. Sofort alarmierte Einsatzkräfte der Polizeidirektion Darmstadt-Dieburg und des Rettungsdienstes Darmstadt führten zeitgleich mit der Leitstelle Ermittlungen durch. Gg. 11.00 Uhr konnten Beamte in Zivil Kontakt zu dem Jugendlichen herstellen. Dieser hielt sich zwischenzeitlich auf einem Balkon des Anwesens auf. Das Messer hatte er kurz zuvor abgelegt. Während des Gespräches gelang es den Einsatzkräften den Jugendlichen vom Balkon zu ziehen. In der Wohnung wurde die Person fixiert. Von dort erfolgte der Transport zu einer Einrichtung der Jugendpsychatrie. Die Hintgergründe der Streitigkeiten sind derzeit unklar. Ermittlungen wurden eingeleitet. An dem Einsatz waren mehrere Streifen der Polizeidirektion Darmstadt-Dieburg und der Rettungsdienst beteiligt. Es wurden keine Personen verletzt. Dalfuß, PHK ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: 06151 - 969 3030 E-Mail: ppsh@polizei.hessen.de Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: