Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt/Roßdorf: Festnahme im Luisencenter | Widerspenstige Namensänderung endet hinter Gittern

    Darmstadt/Roßdorf (ots) - Zivilbeamte des 1.Polizeireviers mussten im Falle eines 26-Jährigen am Montagmittag (24.11.) allerhand Überzeugungsarbeit leisten. So weigerte sich der Mann der zu sein, der er nachweislich war. Bei einer Personenkontrolle im Luisencenter konnte er sich zunächst nicht ausweisen, gab sich jedoch anhand einer Meldebescheinigung der Gemeinde Roßdorf als pakistanischer Staatsbürger aus. Ein elektronischer Fingerabdruck enträtselte das Verwirrspiel und bestätigte, dass es sich in Wahrheit um einen gebürtigen Inder handelte, dessen Duldung auf den Landkreis Waldeck-Frankenberg beschränkt war. Trotz des Beweises schwarz auf weiß vor Augen, blieb der Festgenommene beharrlich bei seiner Aliasidentität. Doch brachte alle Sturheit nichts. Neben dem ausländerrechtlichen Verstoß stellte sich heraus, dass zudem ein offener Haftbefehl des Amtsgerichts Darmstadts vorlag. Wegen einer Körperverletzung hätte sich der Beschuldigte bereits in U-Haft befinden müssen. Der Haftbefehl wurde sogleich durch einen Richter bestätigt und vollstreckt.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Marc-Alexander Wuthe
Telefon: 06151/969-2423 o. Mobil 0173/6597598
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: marc-alexander.wuthe@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: