Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Dreieich-Sprendlingen/ Mörfelden-Walldorf: Pressemeldung des Polizeipräsidiums Südosthessen in Offenbach/ Lieferant überfallen

Dreieich-Sprendlingen/ Mörfelden-Walldorf: (ots) - (hf) Unbekannte haben am frühen Freitag den Fahrer eines Lieferwagens überfallen. Der 26-Jährige hatte zwischen 5 und 6 Uhr seinen gelben Ford Transit in Dreieichenhain mit Zigaretten beladen, ehe er seine Route Richtung Neu-Isenburg startete. Als er gegen 6.20 Uhr am Ortsende von Sprendlingen an der roten Ampel Frankfurter Straße / Robert-Bosch-Straße anhalten musste, stiegen zwei Männer plötzlich in seinen Wagen. Sie zwangen ihn unter Vorhalt einer Waffe zu einem Waldparkplatz an der Landstraße 3113 zwischen Mörfelden-Walldorf und Gräfenhausen. Hier luden die Täter die Zigaretten in einen anderen Transporter um und fuhren mit diesem davon; bei dem Fluchtfahrzeug soll es sich um einen dunklen Ford Transit gehandelt haben. Ihr Opfer ließen die Ganoven gefesselt zurück. Gegen 7.15 Uhr konnte sich der Gefesselte Vorbeifahrenden gegenüber bemerkbar machen und den Vorfall der Polizei anzeigen. Die Ordnungshüter leiteten sofort eine Großfahndung ein, konnten die Räuber, bei denen es sich um Osteuropäer gehandelt haben soll, aber noch nicht ergreifen. Die Kriminalpolizei in Offenbach hat die Ermittlungen übernommen und hofft nun auf Hinweise aus der Bevölkerung. Insbesondere fragen die Beamten: - Wer hat bereits beim Beladen des gelben Ford Transit (zwischen 5 und 6 Uhr) in der Straße "An der Trifft" in Dreieichenhain verdächtige Beobachtungen gemacht? - Wer hat das Zusteigen der zwei Täter in den gelden Transit vor der roten Ampel am Ortsausgang von Sprendlingen beobachtet (Frankfurter Straße / Robert-Bosch-Straße, gegen 6.20 Uhr)? - Wem ist zwischen 6.20 und etwa 7 Uhr ein gelber Ford Transit auf dem Weg von Dreieich-Sprendlingen über Langen nach Mörfelden-Walldorf und weiter Richtung Gräfenhausen aufgefallen? - Wer hat im Zeitraum 6.45 - 7.15 Uhr verdächtige Beobachtungen am Waldparkplatz der L 3113 zwischen Mörfelden-Walldorf und Gräfenhausen gemacht? Hinweise nimmt die Kripo unter der Hotline 069/8098-1234 rund um die Uhr entgegen. ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Telefon: (06151) 969 2400 Fax: (06151) 969 2405 Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: