Polizeipräsidium Südhessen

SHPP-GG: PM der Polizei Rüsselsheim vom 16.11.08

    Rüsselsheim (ots) - Räuberische Erpressung Opfer eines Überfalls wurde am frühen Samstag Morgen gegen 01.20 Uhr eine 41 Jahre alte Rüsselsheimerin, die durch die Bahnunterführung am Bahnhof Rüsselsheim ging. Dort kamen ihr zwei unbekannte männliche Personen entgegen, die mit Gewalt Geld und Handy forderten. Nach Aushändigung der Gegenstände rannten beide Personen in Richtung Innenstadt davon. Sie werden wie folgt beschrieben: Südländer, 18-20 Jahre alt, über 1,70 m groß, schlank, einer war bekleidet mit schwarzer Baseball-Cup, einer schwarzen, gefütterten Stoffjacke und einem schwarz-weißem sogenannten "Palästinenser-Tuch", das er bis zur Nase hochgezogen hatte. Die zweite Person wird genau so beschrieben, hatte aber eine graue oder grüne Stoffjacke an.

    Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort - Zeugen gesucht Ein im Hasengrund Höhe Haus Nr. 84 in Rüsselsheim geparkter PKW wurde durch einen unbekannten Fahrzeugführer am 15.11.08 zwischen 21.50 und 23.20 Uhr beschädigt. Es entstand ein Schaden von ca. 2500,- EUR. Die Polizei bittet Zeugen, sich zu melden.

    Trunkenheits- und Drogenfahrten Drei Fahrten unter Drogen bzw. Alkohol vermeldet die Polizei Rüsselsheim in ihrer Pressemitteilung. Am 15.11.08 wurde um 22.00 Uhr in der Friedensstraße ein 25 Jahre alter Wiesbadener gestoppt, bei dem Anzeichen auf Drogenkonsum vorlagen. Der 21 Jahre alte, in Rüsselsheim wohnhafte Beifahrer, zog auf Befragen der Polizei auch noch 2,5 Gramm Hasch aus der Jacke. Die Fahrt der beiden endete, der Drogenbesitzer wurde erkennungsdienstlich behandelt und Anzeigen gefertigt.

    Mit 0,95 Promille war am 16.11.08 gegen 01.30 Uhr in der Niddastraße ein 67 Jahre alter, in Rüsselsheim wohnhafter Verkehrsteilnehmer unterwegs. Ihm wurden die Fahrzeugschlüssel abgenommen, nachdem der Alkotest absolviert war. Ein Fahrverbot wird wohl die Folge sein.

    Den nächtlichen Rekord von 1,31 Promille erreichte um 04.05 Uhr in der Ringstraße in Raunheim eine 48 Jahre alte Fahrerin aus Raunheim. Bei ihr wurde eine Blutentnahme durchgeführt, die Weiterfahrt untersagt und der Führerschein beschlagnahmt. Die Frau muss mit einem Strafverfahren rechnen.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Polizeidirektion Groß-Gerau
1. Dienstgruppenleiter
PHK Bösl
Telefon: 06142-696 595

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: