Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Mörfelden-Walldorf: Demontierte Verhältnisse | Herr Alias auf schutzlosem Pfad

    Mörfelden-Walldorf (ots) - Bereits auf schutzlosem Pfad unterwegs, begab sich ein junger Mann im Laufe einer Polizeikontrolle Dienstagfrüh (11.11.) um 3 Uhr auf noch dünneres Eis und brach schließlich ein. So war der Offenbacher Mercedes, mit dem der Kontrollierte im Alpenring in die Kontrolle geriet, bereits zur Entstempelung ausgeschrieben, da kein Versicherungsschutz mehr vorhanden war. Auf die Frage nach den Papieren legte der Ertappte dann jegliche Hemmung ab und gab sich unter Berufung, kein einziges Ausweisdokument mitzuführen, als einen 20-jährigen Wiesbadener aus. Echter Name, echte Adresse, doch handelte es sich dabei nicht um den in Wahrheit bereits 27 Jahre alten Beschuldigten aus Mörfelden-Walldorf. Wie vom Himmel tauchten sowohl Führerschein, Ausweis als auch Fahrzeugschein bei Eröffnung der bevorstehenden Festnahme auf und entlarvten Herrn Alias abrupt. Bei der Durchsuchung des Wagens wurden die Beamten zudem mit einer demontierten Schreckschusswaffe konfrontiert. Zwar behauptete der gebürtige Münchner, die Pistole wäre, wie sein Versicherungsschutz und Namensgedächtnis dito unvollständig. So belehrte ihn der kundige Ordnungshüter eines Besseren und baute die Waffe in kurzer Zeit zusammen. Unvollständig hin oder her, der Vollständigkeit halber soll vermerkt sein, dass drei Verfahren in die Wege geleitet wurden: Ein Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz, ein Verstoß gegen das Waffengesetz sowie eine Anzeige wegen Angabe falscher Personalien. Eine Durchschrift der Sicherstellung der Waffe sowie des Fahrzeugscheins erhielt der Beschuldigte im Anschluss. Die darauf vermerkten echten Personaldaten dürften ihm als Gedächtnisstütze für die Zukunft dienen...


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Marc-Alexander Wuthe
Telefon: 06151/969-2423 o. Mobil 0173/6597598
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: marc-alexander.wuthe@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: