Polizeipräsidium Südhessen

PPSH-ERB: Odenwaldkreis - Wieder Navi-Diebstähle aus Kraftfahrzeugen

Odenwaldkreis (ots) - Täter gefasst Vorangegangene Meldungen: http://www.presseportal.de/polizeipresse/meldung/1275388/ http://www.presseportal.de/polizeipresse/meldung/1280892/ Während die Polizei am Donnerstag (30.) neben dem alten Michelstädter Rathaus interessierte Bürger über Möglichkeiten, ihr Eigentum zu schützen, informierte, schlug der seit Anfang September tätige Navi-Täter erneut zu. Wieder hatte sich der Serientäter ein Fahrzeug auf dem Bienenmarktgelände ausgesucht. Blitzschnell schlug er mit einem unbekannten Gegenstand die Seitenscheibe eines Fahrzeuges ein und riss das mobile NAVI samt Halterung und Stromzuführung heraus. Dabei wurde er beobachtet. Die abgegebene Personenbeschreibung und die Erkenntnisse der Polizei führten zu einer schnellen Identifizierung des Täters. Der Täter ist der Polizei schon seit vielen Jahren kein Unbekannter. Insbesondere durch Eigentumsdelikte und Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetzt ist er polizeilich bekannt. Auch längere Haftstrafen konnten ihn nicht von erneuten Straften abhalten. Bisher war sein Wirkungskreis in nördlicheren Bundesländern. Doch durch familiäre Umstände zog es ihn im August dieses Jahres in den nördlichen Odenwaldkreis. Seit September ermittelt die Odenwälder Polizei wegen einer Navi-Diebstahlsserie in Michelstadt und Höchst. So legt die Odenwälder Polizei dem 30jährigen Mann den Diebstahl von 34 NAVI-Geräten aus Fahrzeugen im Raum Michelstadt und Höchst zur Last. Obwohl ihm die Polizei seit Freitag auf den Fersen war, schlug er in der Nacht von Freitag (31.) auf Samstag (1.) erneut zu. Diesmal entwendete er ein NAVI aus einem Fahrzeug, welches auf dem Kellereibergparkplatz abgestellt war. Die Ermittlungen führten die Polizei schließlich am frühen Samstagnachmittag nach Mümling-Grumbach. Hier konnte der Tatverdächtige in einer Wohnung überrascht und ohne Gegenwehr festgenommen werden. Die Vorführung beim zuständigen Amtsrichter ist für Sonntagvormittag geplant. Die Polizei im Odenwald bedankt sich bei allen Bürgern, die zur Aufklärung der Straftaten und zur Festnahme des Tatverdächtigen beigetragen haben. Der bisher bekannte Schaden durch die Diebstähle, aber vornehmlich der Sachbeschädigungen an den Autos durch Einschlagen von Seiten- und Türscheiben, summiert sich auf mehrere zehntausend Euro. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Neue Lustgartenstr. 7 64711 Erbach Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Volkmar Raabe Telefon: 06062/953110 o. 0172/6182364 Fax: 06062/953515 E-Mail: volkmar.raabe@polizei.hessen.de Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: