Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Südhessen: Landesaktionstag "Stopp dem Wohnungseinbruchdiebstahl" ein voller Erfolg | Viele Bürgerinnen und Bürger informierten sich bei der Polizei zum Thema Einbruchschutz

    Südhessen (ots) - Durchweg positive Resonanz verzeichnete das Polizeipräsidium Südhessen anlässlich des Landesaktionstages "Stopp dem Wohnungseinbruchdiebstahl", der am Donnerstag (23.10.) in vielen Städten und Gemeinden in ganz Hessen stattfand. Uniformierte und zivile Polizeibeamte sowie Mitarbeiter des Freiwilligen Polizeidienstes informierten an diesem Tag an Infoständen und im direkten Gespräch interessierte Bürgerinnen und Bürger, wie sie sich besser gegen den Wohnungseinbruch schützen können. Tausende Broschüren und Flugblätter, gespickt mit vielen hilfreichen und zum Teil leicht in die Praxis umzusetzenden Tipps wurden Eigentümern und Mietern an die Hand gegeben. In individuellen Beratungsgesprächen konnten die Beamten vielen Menschen Möglichkeiten einer effektiven Sicherung ihrer eigenen vier Wände erläutern.

    Besonders begrüßt wurde auch die Weiterführung des bekannten und erfolgreich funktionierenden Konzepts "Wachsamer Nachbar". So dürfte in den kommenden Tagen der bekannte gelbe Aufkleber viele neue Hauseingänge zieren, der zeigen soll: Achtung! Hier wohnen aufmerksame Menschen, die auf das Hab und Gut ihrer Nachbarn ein wachsames Auge haben!

    Außer der offenen Aufklärung bestreiften viele Funkwagen die Wohngebiete und hielten aktiv nach unredlichen Zeitgenossen Ausschau. Dabei nahmen die Ordnungshüter vier Personen fest, gegen die zum Teil Haftbefehle vorlagen.

    Wer seinen Wissensdurst noch nicht gestillt oder weiterführende Fragen zum Thema Kriminalprävention hat, ist gerne eingeladen, in den kommenden Tagen das mobile Beraterteam des Polizeipräsidiums Südhessen auf ihrer "Sieben Tage - Sieben Städte Tour" zu besuchen. Informationen zur Präventionsrundreise erhalten Sie unter dem Link

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/4969/1282944/

    Die Experten kommen zudem für eine individuelle Beratung zu Interessierten nach Hause und erstellen auf Wunsch ein maßgeschneidertes Sicherheitskonzept für die eigenen Bedürfnisse. Im Internet unter www.polizei-beratung.de kann man sich bereits umfassend informieren und sich unter der Rufnummer 06151 / 969 - 4030 bei der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle direkt einen Termin geben lassen.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Marc-Alexander Wuthe
Telefon: 06151/969-2423 o. Mobil 0173/6597598
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: marc-alexander.wuthe@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: