Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Mörlenbach: Großfahndung nach vermisster Schülerin endet mit Überraschung

    Mörlenbach (ots) - Ein Alptraum für alle Eltern: Das eigene Kind kommt nicht wie erwartet von der Schule nach Hause und ist spurlos verschwunden. Am Mittwochnachmittag (22.10.) um drei Uhr wurde das für eine Mutter aus Mörlenbach traurige Realität. Auf ihre erst neun Jahre alte Tochter wartete sie vergebens. Zunächst suchte sie auf eigene Faust, handelte am Abend jedoch besonnen richtig und informierte die Polizei. Die zögerte keine Sekunde und löste sofort eine großangelegte Fahndung nach dem vermissten Mädchen aus. Alle verfügbaren Kräfte aus Heppenheim wurden alarmiert und suchten an allen möglichen Aufenthaltsorten gründlich jeden Winkel ab. Die Bundespolizei sowie die Polizei in Weinheim wurden ebenfalls verständigt. Zusammen klapperte man die Schule und alle Krankenhäuser der Umgebung ab. Selbst die Behörden in Iserlohn wurden in die Suche einbezogen, da sich der Vater des Mädchens dort aufhält und es für möglich gehalten wurde, dass die Tochter sich zu ihm begeben hat. Mit zunehmender Stunde wurde nichts unversucht gelassen. Ein Polizeihubschrauber überflog unwegsames Gelände mit einer Wärmebildkamera, die Bevölkerung wurde über das Radio informiert und um Hinweise gebeten. Letztere war die entscheidende Maßnahme, die zum Erfolg führen sollte. Eine Hörerin meldete sich um kurz vor Mitternacht und wusste zu berichten, dass wiederum ihre Tochter den Aufenthalt der Vermissten kennen würde. Der Tipp war heiß! Die neunjährige konnte um genau 00:06 Uhr wohlbehalten bei einer Freundin in Birkenau gefunden werden. Der Grund für ihr unentschuldigtes Fernbleiben von zu Hause war so banal wie schockierend: Sie hatte einfach keinen Bock!


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Marc-Alexander Wuthe
Telefon: 06151/969-2423 o. Mobil 0173/6597598
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: marc-alexander.wuthe@polizei.hessen.de



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: