Polizeipräsidium Südhessen

PPSH-ERB: Reichelsheim/Odenwald - Versuchter Wohnungseinbruch

    Reichelsheim/Odenwald (ots) - Als die Bewohner eines Einfamilienhauses am Dienstagnachmittag (21.) ihre Wohnung verließen, ahnten sie nicht, dass unbekannte Täter dies zu einem Einbruch nutzen könnten. Doch als die Bewohner gegen Mitternacht wieder zuhause ankamen, mussten sie feststellen, dass ein Fenster der Terrassentür eingeschlagen war und an verschiedenen Stellen versucht wurde die Außentür aufzuhebeln. Dabei entstand ein Schaden von ca. 1500 Euro. Trotzdem hatten die Eigentümer noch Glück. Da die Türen gesichert waren, gelang es den Tätern nicht in die Wohnung zu kommen und so gingen die Langfinder diesmal glücklicherweise leer aus.

    Wieder einmal nutzten die Täter den Schutz der Dunkelheit zu ihrem verwerflichen Treiben. Dass immer wieder die dunkle Jahreszeit auch die Zeit der Einbrecher ist, das zeigen die statistischen Zahlen der Polizei auf.

    Gerade deshalb will die Polizei Bürgerinnen und Bürger zur Herbstzeit wieder besonders sensibilisieren, weil so manche Langfinger im Schutz der jetzt wieder früher einsetzenden Dämmerung ihre Einbruchschance wittern. Neben wirkungsvollen Tipps zur Sicherung des Haus- und Wohnungseigentums liegt der Polizei auch das Mitteilungsverhalten der Bevölkerung ganz besonders am Herzen. Die Polizei rät daher: Rufen Sie sofort die 110 an, wenn Ihnen etwas verdächtig vorkommt!

    Sie melden, wir handeln!

    Mit dem Beratungsmobil der Polizei welches eine Ausstellung über die Möglichkeiten einer wirksamen Sicherung von Objekten gegen Einbruchsdiebstahl beinhaltet, ist die Polizei am 30. Oktober in Michelstadt am Alten Rathaus. Neben den vielfältigen technischen Sicherungsmöglichkeiten können sich Besucher auch über richtiges Verhalten zum Schutz vor Dieben informieren. Während der Öffnungszeit des Ausstellungsbusses (11 - 18 Uhr) stehen dazu die Fachberater der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle zur Beantwortung individueller Fragen bereit. Neben der Kriminalprävention können sich junge Leute, die Interesse am Polizeiberuf haben, bei dem ebenfalls anwesenden Polizeihauptkommissar Volkmar Raabe aus erster Hand über die Einstellungsbedingungen informieren.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Neue Lustgartenstr. 7
64711 Erbach
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Volkmar Raabe
Telefon: 06062/953110 o. 0172/6182364
Fax: 06062/953515
E-Mail: volkmar.raabe@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: