Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Südhessen: Landesaktionstag: Keine Chance für Wohnungseinbrecher | Wertvolle Tipps zum sicheren Wohnen | Aufgeklärt - Aufgehellt: Der "Dunklen Jahreszeit" eine Absage erteilen

Nach fünf Minuten gibt der Einbrecher auf! Ergebnisse einer Studie zur Wirksamkeit technischer Einbruchsprävention

    Südhessen (ots) - Mit dem herannahenden Winter und den immer kürzer werdenden Tagen steht sie unmittelbar vor der Tür: Die dunkle Jahreszeit! Für die meisten berufstätigen Menschen ist der Umstand, bei Dunkelheit die eigenen vier Wände zu verlassen und den Heimweg erneut im Dunkeln bestreiten zu müssen ohnehin ein unliebsamer Schatten auf dem Gemüt. Besonders tragisch und belastend ist es jedoch dann, wenn man feststellen muss, dass ein ungebetener Besucher bereits vor einem zu Hause war. Denn ein leeres Haus im Dunkeln ist für Einbrecher begehrt.

    Aus diesem Anlass und in Fortführung ihrer erfolgreichen Präventionsarbeit in der Vergangenheit  - fast jeder zweite Einbruch scheitert mittlerweile im Versuchstadium -    führt die hessische Polizei landesweit am

    Donnerstag, den 23. Oktober 2008

    einen Aktionstag zum Thema: "Stopp dem Wohnungseinbruchdiebstahl" durch. In vielen Städten und Gemeinden können sich Bürgerinnen und Bürger über Vorbeugungsmöglichkeiten und den besten Einbruchschutz informieren. Polizisten stehen Frage und Antwort und geben wertvolle Tipps und Informationen über technische Sicherungen und zum Thema Nachbarschaftshilfe. Nützliches Informationsmaterial gibt es dabei an die Hand. Neben individueller Beratung und dem persönlichen Gespräch patrouillieren uniformierte und zivile Beamte verstärkt die Wohngebiete.

    Von Süden nach Norden heißt es an diesem Tag: Dem Einbruch keine Chance! In Heppenheim wartet die Polizei ab 13 Uhr in der Fußgängerzone mit einem Infostand auf. Anhand anschaulichen Prospekten können sich die Bürger hier ein Bild machen, wie erstaunlich einfach und unkompliziert ein effektiver Einbruchschutz sein kann. Weiter im Fokus werden die Städte Bensheim, Viernheim und Wald-Michelbach stehen, wo sich an Kirchen und Einkaufsmärkten sowohl Mieter als auch Eigentümer informieren können.

    Im Odenwald finden Bürgergespräche und Beratungen in Erbach und in Höchst jeweils im Ortskern statt.

    Ein Infostand und eine mobile Polizeistation empfangen alle Interessierten ab ein Uhr mittags bei der Firma Segmüller in Weiterstadt. In Darmstadt, Griesheim, Pfungstadt, Ober-Ramstadt und Dieburg werden Polizeibeamte an belebten Plätzen, Fußgängerzonen und ebenfalls Einkaufsmärkten auf die Bürger zugehen. Im Seeheimer Bürgerbüro wird außerdem ein Infotag zum Thema "Präventivstreife" angeboten.

    Ab 10:30 Uhr öffnet ein Informationsstand in Groß-Gerau auf dem Marktplatz seine Pforten. Ab 13 Uhr besteht schließlich auch in Rüsselsheim, Bischofsheim, Gernsheim, Kelsterbach und Mörfelden-Waldorf die Möglichkeit, sich individuell schlau zu machen.

    Medienvertreter sind zu den genannten Veranstaltungen herzlich eingeladen. Über eine Berichterstattung freuen wir uns sehr. Die Art und Gestaltung des Aktionstages bietet sich insbesondere für Fotojournalisten an.

    In diesem Zusammenhang möchten wir nochmals auf die am 24. Oktober beginnende Präventionsrundreise mit unserem mobilen Beraterteam der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle hinweisen (s. unsere Pressemeldung vom 15.10.08, 16:45 Uhr, Sieben Tage - Sieben Städte). Link unter: http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/4969/1282944/ polizeipraesidium_suedhessen/

    Text: Marc Wuthe, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, 06151/969 -2423


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: (06151) 969 2400
Fax: (06151) 969 2405

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: