Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Schaafheim: Bislang keine heiße Spur nach Schüssen auf Linienbus K 54
Staatsanwaltschaft setzt 5.000 Euro Belohnung aus
Polizei sucht mit Plakataktion nach Hinweisen

Polizei sucht nach Hinweisen

Ein Dokument

    Schaafheim (Darmstadt-Dieburg) (ots) - Gut eine Woche nach den Schüssen auf den Linienbus K 54 (wir haben berichtet - siehe unsere Pressemeldung vom 13.10.08) am Ortsausgang von Schaafheim in Richtung Radheim gibt es noch keine heiße Spur vom Täter. Bislang gibt es auch noch keine eindeutigen Erkenntnisse, mit was der Bus beschossen wurde. Dazu sind noch weitere spezielle Untersuchungsverfahren notwendig. Die Staatsanwaltschaft Darmstadt hat inzwischen für Hinweise, die zur Aufklärung des Verbrechens führen, eine Belohnung in Höhe von 5.000,- EUR ausgesetzt. Die Zuerkennung und Verteilung der Belohnung erfolgt unter Ausschluss des Rechtsweges. Die Belohnung ist nicht für Personen bestimmt, zu deren Berufspflicht die Verfolgung strafbarer Handlungen gehört. Mit einer Plakataktion in Schaafheim bittet die Polizei nun nochmals nach um Hinweise aus der Bevölkerung.

    Die Polizei fragt:

    Wer hat am 13. Oktober 2008 zwischen 4 und 5.30 Uhr verdächtige Wahrnehmungen im Bereich des Ortsausgangs von Schaafheim oder im weiteren Umfeld gemacht?

    Wer war zur Tatzeit in Tatortnähe?

    Hinweise nimmt das Polizeipräsidium Südhessen (Telefon 06151/969-3030) entgegen.

    Zusatz für die Medien:

    In unserer digitalen Pressemappe finden Sie unter dem Link http:// www.presseportal.de/polizeipresse/pm/4969/polizeipraesidium_suedhesse n/?keygroup=bild das Plakat und auch ein Bild der Verteilaktion zur Veröffentlichung.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2401 o. 0173-659 6648
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: ferdinand.derigs@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: