Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Mörfelden-Walldorf: Betrüger scheitern mit Enkeltrick
Polizei warnt vor Betrugsmasche

    Mörfelden-Walldorf: (ots) - Keinen Erfolg hatten Betrüger am Mittwochvormittag bei zwei älteren Frauen mit dem sogenannten Enkeltrick an deren Erspartes zu kommen.

    In Walldorf hatte gegen zehn Uhr ein bislang unbekannter Mann versucht, sich das Vertrauen einer 88-Jährigen am Telefon zu erschleichen. Er hatte sich als einen Bekannten ausgegeben, der sich in einer Notlage befinden würde und forderte 15.000 Euro. Zudem hatte der Mann nach der Kontonummer der Seniorin gefragt. Als die anwesende Tochter der älteren Dame den Anrufer zur Rede stellen wollte, legte der Betrüger auf.

    Nur eine Stunden später meldete sich ebenfalls telefonisch eine unbekannte Frau bei einer 78-Jährigen aus Mörfelden und gab sich als Nichte der Rentnerin aus. Die Trickbetrügerin hatte dann 14.000 Mark gefordert. Die 78-Jährige ließ sich nicht darauf ein, wohl auch wegen der geforderten Summe in früherer Währung.

    Die Polizei schließt einen Zusammenhang nicht aus und nimmt die beiden Fälle zum Anlass vor dieser Betrugsmasche zu warnen:

    - Bei Anrufen angeblicher Verwandter ("Enkel") oder Bekannter in finanzieller Notlage unter deren bekannter üblicher Telefonnummer zurückrufen. Nicht die vom Anrufer angegebene Nummer anrufen.

    - Sofort die Polizei informieren und weiteres Vorgehen absprechen

    - Bei Anrufen mit finanziellen Forderungen halten Sie mit Ihrer Familie Rücksprache

    - Fremden, die sich als Vertrauenspersonen angeblicher Verwandter ausgeben, niemals Bargeld aushändigen

    - Geben Sie auf keinen Fall Details zu Ihren familiären oder finanziellen Verhältnissen preis

    Rainer Müller, Polizeipräsidium Südhessen, 06151/ 969-2417


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: (06151) 969 2400
Fax: (06151) 969 2405

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: