Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Rüsselsheim: "Skimming" verhindert/ Polizei nimmt drei Tatverdächtige nach Ausspähen von Daten am Geldautomat fest

    Rüsselsheim: (ots) - Die Rüsselsheimer Polizei hat am Donnerstagabend (9.10.) gegen 23 Uhr drei Tatverdächtige wegen "Skimming" festgenommen. Die Männer stehen im dringenden Verdacht, an einem Geldautomat eines Geldinstituts in der Grabenstraße, Daten von Kunden ausgespäht zu haben. Die drei rumänischen Staatsangehörigen im Alter von 20, 22 und 23 Jahren werden am Freitagnachmittag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Darmstadt dem Haftrichter vorgeführt.

    Die drei Männer hatten am Geldautomat eine Kamera zum Ausspähen der PIN-Nummer und ein Vorsatzgerät installiert. Ein Bankangestellter hatte diese Manipulation bemerkt, worauf er die Polizei verständigte. Durch bankinterne Hinweise kamen die Ermittler auf die Spur des Trios. Die sichtlich überraschten Männer wurden im Zuge der Fahndung durch Beamte der Rüsselsheimer Polizeistation in einem nahegelegenen Hotel festgenommen. Die zum "Skimming" erforderlichen Utensilien hat die Polizei bei den Festgenommenen sichergestellt. Die Ermittlungen der Kripo dauern an.

    In diesem Zusammenhang gibt die Polizei Tipps zur Vorbeugung: - Bei der Eingabe der PIN am Geldautomaten oder im Handel immer darauf achten, dass niemand den Vorgang beobachten kann; bitten Sie aufdringliche Personen oder angebliche Helfer höflich aber bestimmt auf Distanz zu bleiben. - Verdecken Sie die PIN-Eingabe, in dem Sie die Hand oder Ihre Geldbörse als Sichtschutz dicht über die Tastatur halten. - Befolgen Sie keine Hinweiszettel, die zur mehrmaligen Eingabe der PIN auffordern. - Achten Sie vor der Abhebung auch auf die äußere Beschaffenheit des Geldautomaten und melden Sie auffällige Veränderungen (z.B. am Karteneinzugsschacht) sofort an die Polizei.

    Rainer Müller, Polizeipräsidium Südhessen, 06151/ 969-2417


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: (06151) 969 2400
Fax: (06151) 969 2405

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: