Polizeipräsidium Südhessen

PPSH-HP: Wegen Geldnot wurde älterer Mann zum Räuber

    Fürth im Odenwald (ots) - Am Samstag, den 04.10.2008 gegen 09.25 Uhr betrat ein älterer Mann ein Sanitätshaus in der Hauptstraße. Er bedrohte die Verkäuferin, indem er sie unter Vorspiegelung einer Schusswaffe dazu erpresste, ihr die Banknoten, die sich in der Kasse befanden, herauszugeben. Der Mann zählte nach und sagte, dass die Verkäuferin das Geld wieder bekomme. Der Täter steckte das Geld in seine Tasche und flüchtet zu Fuß. Bei dem Raubgut handelte es sich um weniger als 100,00 EUR. Die sofort eingeleitete Fahndung durch Streifen der Polizeistationen der Landkreise Bergstraße und Odenwald, sowie unter Mithilfe einer Streife des Polizeireviers Weinheim, verlief zunächst negativ. Die Polizei fahndet bezüglich dieses Raubes nach einem etwa 60 Jahre alten Mann, etwa 170 cm groß und etwa 100 kg schwer mit ordentlichem Bauchansatz. Auffällig war die unreine und vernarbte Haut des Täters. Er hatte einen recht dicken Kopf, trug aber weder Brille, noch Bart. Bekleidet war der Täter mit einer hellgrau, verwaschenen Jacke über einem hellen gestrickten Rollkragenpullover. Der Mann sprach die Deutsche Sprache mit Odenwälder Einschlag. Hinweise erbittet das ermittelnde Kriminalkommissariat 10 der Polizeidirektion Bergstraße in Heppenheim unter der Ruf-Nr.: 06252/706-0. Sollte den Mann, der offensichtlich aus reiner Geldnot gehandelt hatte, Gewissensbisse plagen, kann er sich bei allen Polizeidienststellen Erleichterung verschaffen und sich seiner Verantwortung stellen.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Polizeidirektion Bergstraße
Jürgen Raabe, Polizeihauptkommissar
1. Dienstgruppenleiter
Weiherhausstraße 21
64646 Heppenheim

Telefon: 06252-706 333
E-Mail: poea@pp-sh-pd-bergstrasse.de



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: