Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Lampertheim-Rosengarten: Fahrt endete an der Rheinbrücke

    Lampertheim-Rosengarten (ots) - An der Rheinbrücke zogen Fahnder der Direktion Verkehrssicherheit und Sonderdienste des Polizeipräsidiums Südhessen am Montagnachmittag einen 23-Jährigen aus Alsbach-Hähnlein aus dem Verkehr, der mit seinem Auto und zwei Begleitern in Richtung  Worms unterwegs war. Wie sich zeigte, war dem Mann im August vom Gericht wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr der Führerschein entzogen worden. Zudem war der Wagen wegen mangelnden Versicherungsschutzes zur Fahndung ausgeschrieben.   Zu guter Letzt stellten die Beamten auch noch ein griffbereit in der Ablage der Fahrertür aufbewahrtes verbotenes Messer sicher. Der 23-Jährige, der der Polizei bereits aus 29 Fällen bekannt war, hat jetzt mit weiteren Strafverfahren zu rechnen, sein Auto wurde sichergestellt.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Peter Rauwolf
Telefon: 06151-969 2413 o. 0173-659 6654
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: peter.rauwolf@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: