Polizeipräsidium Südhessen

PPSH-HP: Das gibt es tatsächlich: betrunken zur Polizei gefahren

    Heppenheim (ots) - Das gibt es nicht nur in Stammtischreden. Am Samstag, den 27.09.2008 gegen 19.40 Uhr kam ein 47-jähriger Mann aus Mörlenbach zur Polizeistation Heppenheim. Er erkundigte sich nach den Einzelheiten der Sicherstellung eines Motorrollers seines Sohnes. Dabei bestand er darauf, das motorisierte Zweirad persönlich sehen zu wollen. Dieser Bitte konnte natürlich nicht nachgekommen werden, denn das frisierte Kraftfahrzeug entsprach nicht mehr der Straßenverkehrszulassungsordnung. Aber der Nachfragende entsprach auch nicht mehr den Erfordernissen des Straßenverkehrsgesetzes. Er fuhr nämlich mit dem Pkw seinber Ehefrau von zuhause zur Polizeistation Heppenheim, obwohl er dem Alkohol zuvor reichlich zugesprochen hatte. Die Alkoholfahne war deutlich festzustellen, der Alkotest ergab einen Wert von 1,96 Promille. Nach erfolgter Blutentnahme wurde der Führerschein des Odenwälders sichergestellt. Danaben erwartet ihn auch nnoch ein Strafverfahren wegen der Trunkenheitsfahrt. Das alles hätte vermieden werden können, wenn die Neugier des Mannes nicht zu groß gewesen wäre.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Polizeidirektion Bergstraße
Jürgen Raabe, Polizeihauptkommissar
1. Dienstgruppenleiter
Weiherhausstraße 21
64646 Heppenheim

Telefon: 06252-706 333
E-Mail: poea@pp-sh-pd-bergstrasse.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: