Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt: Scharf gelogen

Darmstadt (ots) - Bei einer Verkehrskontrolle der Autobahnpolizei in der Bismarckstraße erlaubte sich ein 27-jähriger Autofahrer den Beamten dreist ins Gesicht zu lügen. So gab er an, der Halter des von ihm gefahrenen Pkws zu sein und seinen Führerschein einfach vergessen zu haben. Wie die Überprüfung ergab, handelte es sich jedoch um eine gänzlich andere Person, die in Wahrheit auch keinen Führerschein besaß. Der Wagen war von einem Freund geliehen. Verschärft wurde die Situation im wahrsten Sinne des Wortes durch ein verbotenes Springmesser, das die Beamten im Fahrzeug des Darmstädters fanden. Auf Lüge folgte bittere Realität: Zwei Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und dem Verstoß gegen das Waffengesetz. Zudem handelte sich der gebürtige Türke eine Anzeige wegen falscher Personalienangabe ein. Lügner haben scharfe Messer... oder so ähnlich. Text: Marc Wuthe, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, 06151 / 969 - 2423 ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Telefon: (06151) 969 2400 Fax: (06151) 969 2405 Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: