Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Vollsperrung auf der A 67: In die Leitplanke gefahren und überschlagen

    Einhausen (ots) - Mit Schürf- und Platzwunden ist am Dienstagnachmittag ein 60-jähriger Mann aus Lorsch nach einem Alleinunfall auf der A 67 bei Einhausen (Landkreis Bergstraße) in ein Krankenhaus gebracht worden. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Sachschaden von rund 3.000,- Euro. Der Mann war gegen 15.10 Uhr mit seinem Corsa in Richtung Süden unterwegs, als er beim Überholen in Höhe des Rastplatzes "Jägersburger Wald" die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor, gegen die Leitplanke krachte und sich überschlug. Beide Fahrspuren waren blockiert. Die Autobahn war während den Bergungsarbeiten und des Einsatzes des Rettungshubschraubers gesperrt. Der Rückstau reichte bis etwa zur Anschlussstelle Gernsheim. Die Fahrzeuge wurden am "Darmstädter Kreuz" auf die A 5 in Richtung Heidelberg großräumig umgeleitet. Fünfzig Minuten nach dem Verkehrsunfall war die Sperrung aufgehoben. Der Stau löste sich schnell auf.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Karl Kärchner
Telefon: 06151-969-2410 o. 0172-631 8337
Fax: 06151-969-2405
E-Mail: karl.kaerchner@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: